Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Blaulicht-Cuxhaven.de
Das regionale Forum für Retter in Stadt & Landkreis Cuxhaven

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 2.001 mal aufgerufen
 gesucht & gefunden
Seiten 1 | 2
MaikSTD Offline



Beiträge: 6

22.06.2010 01:54
Gibt es Interessierte im Bereich Hemmoor... Antworten

... einen Standort für die Johanniter mit aufzubauen und dort ehrenamtlich aktiv zu werden? Wir, die Stader Johanniter planen dort eine neue Katastrophen Schutz Wache aufzubauen. Interessierte können sich gerne bei mir melden.

Die Johanniter OV Stade
Maik Heyer
Zugführer Kat-S
Tel.: 0162-2119835

Ein paar Leute haben wir schon zusammen, die Ausbildung würde anfangs mit in Stade laufen.
Wir wollen eine Aussenstelle aufbauen und dort eventuell eine Sanitäts oder Betreuungsgruppe ansiedeln.

Also ran an die Tasten und möglichst zahlreich melden ^^

Gruß Maik

Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

22.06.2010 08:22
#2 RE: Gibt es Interessierte im Bereich Hemmoor... Antworten

Hallo und willkommen im Forum!

Ich vermute, dass Du mit dieser Anfrage kaum jemanden motivieren wirst, sich zu melden.
Da ich nicht weiß, wie lange Du schon bei der JUH dabei bist weiß ich nicht ob Dir die Vorgeschichte bekant ist.

Bereits Anfang 2006 hattet Ihr hier für Hemmoor Großes angekündigt. Es klang zumindest identisch mit Deiner aktuellen Anfrage. Soweit ich mich erinnere war sogar die Rede von einem JUH-RTW in Hemmoor.

Sogar ein eigenes Forum hattet Ihr hier bei uns.

Am Ende blieb ein heftiger Streit unter Kameraden und Kollegen. Wer die Schuld daran hatte will ich nicht wieder aufrollen aber zumindest wart Ihr (wenn auch nicht Du persönlich) involviert.

Passiert ist offenbar nichts - das war zumindest mein Eindruck. Auch kenne ich mehrere Leute die ein paar "Dienste" in Hemmoor mitgemacht haben und dann enttäuscht wieder aufgegeben haben weil eben nichts passiert ist. Und Deine aktuelle Anfrage lässt ebenfalls davon ausgehen, dass es bisher nichts derartiges gibt.

Bitte lasse uns doch alle wissen warum Interessierte davon ausgehen können, dass es nun anders wird als 2006.
Zur Mitgliederwerbung ist es sicher auch interessant zu wissen was Euer Vorhaben von bestehenden Angeboten / Organisationen wie beispielsweise der DRK-Bereitschaft unterscheidet.

Bitte diesen Beitrag nicht falsch interpretieren - Du bist hier herzlich willkommen. Nur bin ich ganz sicher nicht der Einzige der mehr als skeptisch ist was Deine Ankündigung betrifft.

Blaulicht

MaikSTD Offline



Beiträge: 6

22.06.2010 10:21
#3 RE: Gibt es Interessierte im Bereich Hemmoor... Antworten

Hallo Blaulicht,

Leider bin ich mit den damaligen Vorgängen (insbesondere des Eklat's des letzten Jahres) sehr gut vertraut.

Der Hintergrund für die Streitigkeiten war jedoch keine persönliche Angelegenheit, sondern das deutliche Fehlverhalten des damaligen Dienststellenleiters, welches derzeit immer noch von der Staatsanwaltschaft verfolgt und bearbeitet wird. Das hatte nichts mit einem Streit unter den Kameraden zu tun. Das die ehemalige Belegschaft aus Hemmoor sich allerdings(vermutlich in Unwissenheit der Umstände) hinter den Dienststellenleiter gestellt hat, und daraufhin komplett aufgehört hat, war ein Umstand, der weder mir noch den anderen gefiel. Sofiel dazu, das es nicht wirklich um Streitigkeiten ging, sonderen mit realen Straftaten im Eigentumsbereich zu tun hatte.

Daraufhin hat die die komplette Leitungs- und Führungsriege, angefangen vom Dienststellenleiter bis zur Personalverwaltung, von den Zugführern bis zur den Gruppenführern, in Stade gewechselt.

Zum geplanten neuen Werdegang von Hemmoor:

Gedacht ist an einen neuen Ausbildungsstandort für die Breitenausbildung (Erste Hilfe, LSM - Kurse...)

Wir haben bereits neue Räumlichkeiten, unter anderem mit Schulungsraum, Aufenthaltsraum und Garagen vor Augen und diesbezüglich laufen sogar schon Verhandlungen.
Wir sind noch am erörtern welche Komponente unseres Einsatzzuges in Hemmoor besser anzusiedeln sind, bzw. was dort eher benötigt wird, eine Santäts- oder Betreuungsgruppe.
Einen RTW kann ich für Hemmoor noch nicht versprechen, was jedoch für 2011 bereitsteht, ist ein KTW-2. Inwiefern der fest eingebunden sein wird, hängt natürlich von den Verhandlungen und vor allem auch den zukünftigen Mitgliedern ab. Wir sind jedoch gewillt, dort unabhängig vom Geschehenen, in Hemmoor wieder aktiv zu werden. Die dort Interessierten zu fördern und zu unterstützen.

Wenn irgendwelche Fragen in dieser Richtung bestehen, könnt ihr euch jederzeit an mich wenden.

Maik

Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

22.06.2010 10:53
#4 RE: Gibt es Interessierte im Bereich Hemmoor... Antworten

Zitat
Das hatte nichts mit einem Streit unter den Kameraden zu tun. Das die ehemalige Belegschaft aus Hemmoor sich allerdings(vermutlich in Unwissenheit der Umstände) hinter den Dienststellenleiter gestellt hat, und daraufhin komplett aufgehört hat, war ein Umstand, der weder mir noch den anderen gefiel. Sofiel dazu, das es nicht wirklich um Streitigkeiten ging, sonderen mit realen Straftaten im Eigentumsbereich zu tun hatte.



Von Straftatsbeständen war mir bisher absolut gar nichts bekannt.
Mit Streit meinte ich weniger einen Streit innerhalb der JUH sondern vielmehr zwischen Mitgliedern (ich betone, dass es kein Streit zwischen den Organisationen selber war) von JUH und anderen Organisationen. Bei dem Streit wurde damals dieses Forum als Austragungsort gewählt. Vorsichtshalber sei gesagt, dass es hier so etwas kein zweites mal geben wird.

Darf man fragen was die Ambitionen sind, dass sich ein OV in einem 30 Km entfernten Ort, noch dazu in einem anderen Landkreis (bei Euch gibt es doch auch Kreisverbände, oder?) ansiedeln möchte?
Hättet Ihr nun einen Ort gewählt, der unterversorgt ist mit San-Bereitschaft und ähnlichem, dann könnte ich das verstehen. Aber gerade Hemmoor wo sich auch in der DRK-Bereitschaft jüngst einiges positives tut, wundert mich persönlich schon sehr.

Wie dem auch sei - ich wünsche Euch viel Erfolg bei Eurem Vorhaben!

Skepsis

MaikSTD Offline



Beiträge: 6

23.06.2010 12:01
#5 RE: Gibt es Interessierte im Bereich Hemmoor... Antworten

Zu den Inneren Querelen möchte ich hier auch gar keine Stellung nehmen bzw. abgeben!
Das sind Abläufe die nicht in die Allgemeinheit gehören und auch dem Schutz der Betroffenen dienen.

Warum ausgerechnet Hemmoor?
Das liegt daran, das wir eben auch einige Aktive aus dem dortigen Bereich haben.
Hemmoor ist offiziell immer noch als Standort bei den Johannitern geführt, und von daher ist es für uns zum einen in der räumlichen Nähe zu Stade begründet und zum anderen, das wir dort ohne grosse Bürokratie nur neu anfangen müssen, anstelle einen Standort komplett neu zu beantragen.
Wie schon geschrieben, Offiziell gibt es den Standort Hemmoor noch. Einschliesslich telefonischen Rufumleitungen und Co.

Gruß Maik

Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

23.06.2010 17:51
#6 RE: Gibt es Interessierte im Bereich Hemmoor... Antworten

Bitte schreibe künftig in schwarz wie alle anderen hier auch. Die Farben sind dazu da, einzelne Besonderheiten hervorzuheben.

Für mich klingt die Antwort nicht schlüssig. Nur weil ein paar Mitarbeiter einer Firma irgendwo wohnen, lässt sich die Firma doch nicht dort nieder wenn es keinen Bedarf gibt.

Deine Schilderungenn klingen wiedersprüchlich - erst sprichst Du von Katastrophenschutz-Wache und dann von EH-Kursen für Führerscheinanwärter. Letztere macht aber im Regelfall ein Ausbilder und braucht dafür kein ganzes Team.

Einen KTW kann man zwar irgendwo parken aber ihn in den BOS-Bereich einzubinden ist eine ganz andere Sache. Das hat auch etwas mit Verträgen und Geld zu tun. In Europpa wird sowas ausgeschrieben. Da ist nichts mit "Hallo wir sind da, gebt uns mal Aufträge".

Bleibt noch der San-Bereich bei Veranstaltungen. Ich persönlich bin der Meinung, dass das DRK das bisher ganz gut abdeckt.

Auch habe ich noch nichts lesen können, warum denn nun jemand mit Interesse an San-Dienst lieber zur JUH Hemmoor als zum DRK Hemmoor gehen sollte. Da fehlt aus meiner Sicht der spingende Punkt. Wenn ich zu sowas Lust hätte würde ich doch lieber dahin gehen, wo auch mal was los ist, wo es Fahrzeug und Gerät und vor allem auch was zu tun gibt. In Stade habt Ihr all das ganz sicher - aber doch auf lange Sicht in Hemmoor nicht, oder?

Blaulicht

MaikSTD Offline



Beiträge: 6

24.06.2010 01:22
#7 RE: Gibt es Interessierte im Bereich Hemmoor... Antworten

Hallo Blaulicht,

eigentlich dachte ich an eine neutrale Beantwortung, und nicht das ich hier schon fast angegriffen werde !

Soso, der Katastrophenschutz wird neuerdings europaweit ausgeschrieben? Na da muss ich das dann wohl mit dem Rettungsdienst verwechselt haben, der dann in Ländersache geregelt wird^^ Also wirklich, ein wenig Hintergrundwissen sollte bei dieser Fragestellung dann auch schon dahinterstehen!!!

Was hat denn ein KTW damit zu tun? Ein KTW ist nunmal Bestandteil einer Kat-Schutzeinheit !!! Insbesondere einer Fachgruppe Sanität... und das hatte ich anfangs auch schon geschrieben, das wir die Stationierung einer Sanitätsgruppe oder Betreuungsgruppe in Hemmoor planen. Wir wollen weder dem DRK etwas wegnehmen, noch Konkurenz machen. Wenn es nämlich auf die Hilfe für die Betroffenen ankommt, ist es denen recht egal, was auf dem Auto steht. Ferner haben schon Gespräche zwischen Mitarbeitern des DRK und uns stattgefunden. Ist natürlich klar, das wir das nicht gleich jedem auf die Nase binden, und auch nicht jedem Helfer dieses bekannt gemacht wird.

Der Bereich Breitenausbildung scheint ja auch sooo gut abgedeckt zu sein, dass die Teilnehmer deshalb extra nach Stade anreisen und parallel dazu unsere Ausbilder auch noch nach Hemmoor in die Fahrschulen fahren, um dort Kurse abzuhalten. Soviel dazu !

Was Vertragsverhandlungen mit dem Landkreis Cuxhaven betrifft, so werde ich diese hier mit Sicherheit nicht bekanntgeben. Jedoch kann ich derzeit sagen, das wir planen in dem Bereich auch mit einzusteigen, sofern der Bedarf besteht und die Gespräche abgeschlossen sind. Hier bitte ich auch um die nötige Umsicht, das damit ggfs. sogar noch Arbeitsplätze geschaffen werden können. In sofern ist hier mit Sicherheit nicht der richtige Ort für Animositäten und rein persönliche Meinungsabgaben.

Das der Landkreis Stade im Bereich Kat-S etwas anders durchstrukturiert ist, hat nichts mit dem LK Cux zu tun und was wir in Stade für Gerät vorhalten und welche Stellung wir dort bekleiden, ist doch für den Standort Hemmoor völlig unrelevant, mit der Ausnahme das man sich gegenseitig stützt.

Ich sehe auch nur, das wir eh regelmässig in den LK und die Stadt Cuxhaven fahren, um dort die Sanitätsdienste abzudecken. Weshalb ich die Aussage nicht nachvollziehen kann, das es dort alles Supergut abgedeckt ist. Und jetzt nehme ich noch die finanzielle Seite dazu, jeder KM den wir weniger fahren, haben wir an Kosten gespart. Diese Einsparungen kommen den Helfern zugute, die sich ja auch nur ehrenamtlich für diese Dienste zur Verfügung stellen!

Zu der Aussage, warum wir für unsere Helfer einen Standort wieder eröffnen wollen, kann ich nur sagen, wer zahlt denn unseren Helfer die Zeit und den privaten Kraftstoff, den Sie benötigen um zur Dienststelle zu kommen? Ich weiss ja nicht wie es bei dir aussieht, aber auch ich wäre nicht böse drum, wenn ich pro Dienst knappe 60 KM sparen könnte.
Abgesehen davon, möchte ich auch kurz erwähnen, das wir schon zur damaligen Zeit, Helfern aus Hemmoor soweit entgegengekommen sind, das Ihnen für die Fahrten ein Stader Dienstfahrzeug zur Verfügung gestellt und in Hemmoor stationiert wurde. Auch wenn dieses damals leider missbraucht wurde und für Aufsehen gesorgt hat.

Warum gehe ich in die Feuerwehr und nicht ins THW, warum gehe ich in den VFL und nicht in den MTV ? Warum kaufe ich mir einen Opel und nicht einen VW, wieso kaufe ich bei Edeka und nicht bei Aldi.......... Ich denke die Entscheidung, aus welchen Gründen jemand in eine Organisation eintritt und nicht in die andere, ist jedem Interessenten selbst überlassen.. Vllt weil er dort seine Freunde hat, oder einfach nur seinem Glauben folgt? Hier sei nicht zu vergessen, das die Johanniter Unfall Hilfe ein Ordenswerk ist, welches durch die Ritter des Johanniterordens gegründet wurde.
Vielleicht gibt es in den anderen Organisationen ja aber auch Mitglieder, die man persönlich nicht mag.
So viele Möglichkeiten, das ich mir die Beurteilung nicht anmassen mag und diese Entscheidung lieber jedem persönlich überlasse.

Sehe ich das denn sooo falsch?

Manchmal sollte man das Vergangene auf sich beruhen lassen und einfach mal positiv in die Zukunft schauen!
freuen wir uns doch lieber über jeden ehrenamtlichen Helfer der bereit ist, seine Freizeit, egal in welcher Organisation, zu opfern um anderen Menschen in Not zu helfen.

Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

24.06.2010 06:24
#8 RE: Gibt es Interessierte im Bereich Hemmoor... Antworten

Ich will Dich nicht angreifen. Ich bin nur überaus skeptisch.

Allerdings fällt mir positiv auf, dass Du offen zu Fehlern der Vergangenheit stehst von denen lange Zeit in der Öffentlichkeit und auch hier im Forum bestritten wurde, dass sie überhaupt passiert sind.

Was die von Dir genannten Gespräche mit DRK-Mitarbeitern betrifft, würde ich die Führungskräfte nicht vergessen. Wenn man wirklich nichht gegeneinander arbeiten will sollte man in die Planung der Investitionen mit einbeziehen, was die jeweils andere Organisation plant und was eben nicht. Wenn man sich dann ergänzt durch Fahrzeug und Gerät und vor allem Personal und Fachwissen, statt sich Konkurrenz zu machen, dann könnte das funktionieren.

Ich wünsche Dir, dass Du kein Einzelkämpfer bist sondern ein kompetentes Team um Dich herum hast und Vorgesetzte, die Deine Vorstellungen und Pläne unterstützen.

Blaulicht

MaikSTD Offline



Beiträge: 6

24.06.2010 10:12
#9 RE: Gibt es Interessierte im Bereich Hemmoor... Antworten

@ Blaulicht:

Ok diese Aussage kann ich so akzeptieren^^

Ich, oder besser wir, haben gegen eine Zusammenarbeit absolut nichts einzuwenden, eher im Gegenteil.
Gerade in der heutigen Zeit, wo Schichtarbeit und ähnliches bei den meisten Arbeitnehmern angesagt ist, können wir uns kein Konkurrenzdenken leisten, sondern sind alle auf die Zusammenarbeit angewiesen.
Hättest du denn noch Vorschläge, wo es mangelt oder was wir in dem Bereich versuchen könnten neu anzusetzen? ( Jugendarbeit o.ä.) Wir sind auch über aussenstehende Tipps und Beobachtungen dankbar und werden diese in den Planungen gerne berücksichtigen.

Geplanter Start ist voraussichtlich im Herbst, da dort dann über die Räumlichkeiten entschieden wird. Und der offizielle Beginn wird dann wohl ca. Anfang 2011 sein, da dann auch die Renovierung usw. abgeschlossen sein wird.

Als Beispiel für die Planung sei auch nocheinmal aufgeführt, das wir eigentlich an eine Betreuungsgruppe gedacht hatten, aufgrund der Gespräche jedoch erfuhren, dass das DRK dort bereits eine im Aufbau hat, so dass wir und dann eher auf eine Sanitätsgruppe konzentrieren.

Auch an die Gespräche mit den Führungskräften wird gedacht^^ Vermutlich sogar mal in einer geselligen Runde, aber du kannst Dir sicherlich vorstellen, das wir erstmal in anderen Ebenen Gespräche führen, was derzeit auch für uns, neben unserem eigentlichem Tagesgeschäft, sehr aufwändig ist.

Glücklicherweise habe ich nicht nur ein kompetentes und cooperatives Leitungs- und Führungsteam hinter mir, sondern ich gehöre sogar dazu ^^

Somit kann ich auch hier wieder sagen, das ich mich auf Zuschriften von interessierten Mitbürgern sehr freue.

Infos können auch gerne unter: ausbildung@juh-stade.de und ortsverband@juh-stade.de angefragt werden.

Gruß Maik Heyer

MaikSTD Offline



Beiträge: 6

12.07.2010 21:27
#10 RE: Gibt es Interessierte im Bereich Hemmoor... Antworten

Ich möchte noch kurz, um eventuellen Missverständnissen vorzubeugen, darauf hinweisen, das es sich um den ehemaligen STADER Dienststellenleiter und nicht den Hemmoorer Dienststellenleiter handelte. Falls es hier zu Missverständnissen gekommen sein sollte, so bitte ich um Entschuldigung.

Gruß Maik

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Besucher


Seitenaufrufe








Bitte besuchen Sie auch
blaulicht.org