Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Blaulicht-Cuxhaven.de
Das regionale Forum für Retter in Stadt & Landkreis Cuxhaven

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 841 mal aufgerufen
 Quasselecke
eelser Offline

Pressewart FW SG Hemmoor (real)




Beiträge: 1.838

07.09.2017 09:38
Feuer Wingst 07-09-2017 antworten

Heute früh forderte ein Großbrand in der Gemeinde Wingst einige Ortswehren der Samtgemeinden Land Hadeln und Hemmoor. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen bereits Flammen aus dem reetgedeckten Dach des alten Bauernhauses. Augenblicke danach stand das komplette Dach im Vollbrand und stürzte kurz darauf vollständig ein. Personenschäden sind nach jetziger Kenntnis nicht entstanden. Ein Innenangriff zur Brandbekämpfung war ausgeschlossen, so dass mit mehreren C- und B-Rohren im Außenangriff vorgegangen werden musste. Durch die starke Rauchentwicklung waren sehr viele Atemschutzgeräteträger zur Brandbekämpfung gefordert [EDIT] so dass noch die Löschgruppen Bülkau-Dorf und Bülkau-Bovenmoor nachgefordert wurden. [EDIT2] Das DRK (Deutsch Rote Kreuz) war ebenfalls massiv vertreten: der Regelrettungsdienst mit RTW (Rettungswagen) und ein NEF (Notarzteinsatzfahrzeug) sowie die DRK-Bereitschaft mit drei Einheiten (RTW, Bereitschaft Wingst und Facheinheit Verpflegung) unter der Führung des Kreisbereitschaftsleiters waren zur Eigensicerung und Versorgung der Einsatzkräfte und zur Betreuung der Betroffenen im Einsatz. Ebenso Kräfte der Polizei, die die Absicherung der Einsatzstelle übernahmen um die Kräfte der Feurwehr personell zu entlasten sowie erste Ermittlungen an der Einsatzstelle vorzunehmen.

Den Einsatzkräften der Löschgruppen Westerhamm und Dobrock, den Ortswehren Oberndorf, Cadenberge, Althemmoor und Westersode gelang ist durch massiven Wassereinsatz aus zeitweise drei Wasserentnahmestellen benachbarte Nebengebäude zu halten. Gefahr ging vom Trümmerschatten des stehen gebliebene Schornsteins aus der bereits deutliche Spannungsrisse durch die Wärmeeinwirkung aufwies. Während der Löscharbeiten war die B73 voll gesperrt. Zur Höhe des entstanden Schadens und zur Brandursache liegen gegenwärtige keine Informationen vor.

Ein freier Mitarbeiter der Niederelbe-Zeitung war vor Ort.




[EDIT] ich hatte die Einsatzstelle ohne die Information verlassen, dass Bülkau-Dorf und Bülkau-Bovenmoor nachgefordert wurden und bitte den Fehler in meinem ursprünglichen Bericht zu entschuldigen.
[EDIT2] ich habe leider vergessen, die Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei zu benennen und habe die Einsatzstelle ohne die Information verlassen, dass noch weitere Kräfte des DRK danach in den Einsatz gewesen sind. Ich bitte den Fehler in meinem ursprünglichen Bericht zu entschuldigen.
Ein Bericht ohne diese ganzen Fehler findet sich in der heutigen Printausgabe der Niederelbe-Zeitung.

________________________________________________
Es wäre schön, wenn die Menschen sich so benehmen würden, als seien wir alle aufeinander angewiesen.

 Sprung  

Besucher


Seitenaufrufe








Bitte besuchen Sie auch
blaulicht.org