Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Blaulicht-Cuxhaven.de
Das regionale Forum für Retter in Stadt & Landkreis Cuxhaven

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 524 mal aufgerufen
 Quasselecke
Paul Panzer Offline



Beiträge: 1.171

31.12.2007 13:43
Vorratsdatenspeicherung, die Freiheit ist Tot Antworten

Moin! Moin!

Morgen ist es soweit!
Der Deutsche Staat baut seine "Stasi" weiter aus . Denn am 01.01.08 tritt das Gesetzt zur Vorratsdatenspeicherung in kraft.
Trotz massiver Proteste wurde dieses Gesetzt beschlossen und trotz Verfassungsbedenken vom Bundespräsidenten unterzeichnet!

Heute haben Menschen in Hamburg die "Privatsphäre" zu Grabe getragen.
http://www.nonstopnews.de/?page=meldung&newsnr=6320

Und die bis jetzt größte Welle an Verfassungsbeschwerden beschäftigt das Bundesverfassungsgeericht!
http://www.stern.de/politik/deutschland/...rde/606563.html
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,525970,00.html

Ich bin ja mal gespannt was davon wird.



es scheint als sei man Sklave derer, die für einen da sein sollten, da man Exekutive dieser ist

Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

31.12.2007 14:45
#2 RE: Vorratsdatenspeicherung, die Freiheit ist Tot Antworten

Wo siehst Du denn Nachteile für Dich bei der neuen Regelung?

Ich persönlich habe mich mit der Thematik wenig befasst, bin aber der Meinung, wenn man nichts zu verbergen hat ist es doch egal ob der Provider die Daten nun zwei Wochen oder zwei Jahre speichert, oder?

Blaulicht



Jahrelang ist man der Beste. Jahrelang steht man Tag und Nacht für seine Mitmenschen gerade. Jahrelang wird einem seine Arbeit gelobt. Aber wehe du kehrst ihnen den Rücken zu. Dann treten sie dir in den A....
- Am besten sind die Kameraden die nie kommen.Die können keine Fehler machen. Zumindestens kann man denen nie in den A.... treten.
(Zitat eines Ex-OrtsBrandmeisters im LK Cux)

Paul Panzer Offline



Beiträge: 1.171

31.12.2007 15:08
#3 RE: Vorratsdatenspeicherung, die Freiheit ist Tot Antworten

Naja ich sehe da eine Einschränkung der Grundrechte. Ich habe auch nichts zu verbergen, aber die Aussage die die Justizministerin gemacht hat, dass die Daten nicht für Zivilrechtliche Zwecke genutzt würden halte ich auch für eine reine "Politik" aussage und glaube erstmal kein Wort!!

Wenn die so weiter machen, haben wir bald die DDR in den Westen geholt.
Die sollen sich lieber um "wichtige" Dinge kümmern!!



es scheint als sei man Sklave derer, die für einen da sein sollten, da man Exekutive dieser ist

Poli Offline

Moderator



Beiträge: 3.290

31.12.2007 15:22
#4 RE: Vorratsdatenspeicherung, die Freiheit ist Tot Antworten
Hallo zusammen!

Ich glaube, an dieser Stelle wird maßlos übertrieben und Panik gemacht!

Eine Vorratsdatenspeicherung an sich ist doch nun wirklich nichts schlimmes. Haben alle Provider bislang eh schon gemacht, außer dass durch die aktuelle Gesetzesänderung der Zeitraum und der Umfang der Datenhaltung deutlich verlängert und erweitert wurde.

Und wenn man sich mal vor Augen hält, unter welchen eng gesteckten Bedingungen diese Daten abgerufen werden dürfen, ist dem herrschenden Datenschutz deutlich genüge getan.

Einen Vergleich mit dem Machenschaft ehemaliger Ostdeutsche Behörden zu ziehen halte ich im Übrigen für mehr als schwach um es mal gelinde auszudrücken.

MfG

Poli
___________________________________________
Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden,
aber sie schießen damit.
(Gerhard Uhlenbruck, *1915)


GF Sanität Offline

Zugführer DRK-EZ-Wem (real)


Beiträge: 113

31.12.2007 16:17
#5 RE: Vorratsdatenspeicherung, die Freiheit ist Tot Antworten

Hallo zusammen,

ich möchte mich der Meinung von Poli anschliessen.
Die Daten werden eh schon gespeichert, da ist es wirklich unerheblich, ob nun 3 Monate oder 6 Monate.Davon sprechen wir defakto nach meinem
Wissensstand.

Seien wir mal ehrlich: wenn wer so einen Mist gebaut hat, dass die Vorratsdaten "angezapft" werden, dann ist es doch im Interessen Aller, das
möglichst lückenlos der Sachverhalt aufgeklärt wird.

Es geht dabei wohl eher nicht um den Kleinkriminellen, sondern eher um etwsa "dickere Kaliber".

Mir jedenfalls ist es Recht, wenn Kinderschändern, Terroristen und Volksverhetzern so das Handwerk gelegt werden kann.

Guten Rutsch... ohne Einsätze !

Björn

 Sprung  

Besucher


Seitenaufrufe








Bitte besuchen Sie auch
blaulicht.org