Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Blaulicht-Cuxhaven.de
Das regionale Forum für Retter in Stadt & Landkreis Cuxhaven

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 970 mal aufgerufen
 Quasselecke
firefraggle Offline

Sperrmüll-Buster


Beiträge: 668

01.04.2010 07:54
Ein ungewöhnlicher Einsatz... Antworten

Moin zusammen,

normalerweise berichte ich selten über Einsätze.Das was uns gestern passiert ist wird aber vorerst in keiner Presse zu finden sein.Vorerst weil evtl.eine große Geschichte draus wird.

Wir wurden heute Nacht gegen 0 Uhr zu einer Hilfeleistung gerufen.Auf dem Gutshof Hohenesch sollte der Keller ausgepumpt werden.Der Starkregen hatte den kompletten Keller "400 Quadratmeter" geflutet.Das Wasser stand 1,20 m hoch.Um die Wassermassen zum angrenzenden See zu leiten setzten wir 2 Tragkraftspritzen,2 Lenzpumpen und 4 Tauchpumpen ein.Insgesamt verlegten wir 2,5 km Schlauch.Der Einsatz verlief super und ein rascher Erfolg wurde erzielt.

Die Besitzer des Gutshofes waren leider nicht so koorperativ.Den Keller des Museums im Nachbargebäude durften wir nicht betreten.Aber auch hier war alles komplett unter Wasser.Da die Kallerräume unterirdisch verbunden sind durch eine kleine Tür,lief uns das Wasser des Mesuemskellers in den Keller des Gutshofes.Im Grunde wäre es ja kein Problem gewesen.So hätten wir beide Keller gelenzt.Da die Tür aber sehr klein war kam immer nur schleppend Wasser in den Keller des Gutshofes.Die vielen Pumpen konnten nur arbeiten wenn genügend Wasser vom Mesuemskeller in den Gutshofkeller gedrückt wurde.Das wollten wir so nicht die ganze Nacht mitmachen und entschieden uns für den Pumpeneinsatz im Museum.Die Polizei hatte zwischenzeitlich den Besitzer berhigt und abgelenkt.Wir konnten also das Museum betreten.

Tja und kam der große Hammer.Im Keller des Museum wurde ein großer Teil des Bernsteinzimmers gesichtet.Sofor hat die Polizei die Einsatzstelle abgeriegelt und Gutachter angefordert.Wir haben den Keller dann komplett gelenzt.Nach den Aufräumarbeiten durften wir die EST nicht verlassen.Alle sollten als Zeugen vor Ort bleiben.Um 3 Uhr kam dann der Gutachter aus Hamburg.Er bestätigte die "Echtheit des Bernsteinzimmers".

Jetzt wurde alles hektisch.Viel Polizei wurde angefordert um die Medien vom Objekt fernzuhalten.Gegen 5 Uhr kamen 4 LKw,s vom LKA Niedersachsen um alle Gegenstände sicherzustellen.Die Feuerwehr durfte beim verladen nicht helfen.Wir durften lediglich mit der Pol das Gelände abriegeln.Gegen 7 konnten wir die EST verlassen.Wir wurden von der POL bis zum Gerätehaus begleitet.Nachdem wir alle Geräte wieder "Einsatzbereit" auf den Fahrzeugen verstaut hatten mussten wir im Gruppenraum antreten.Dort hat uns die Pol gemeinsam mit dem LKA und einem Gutachter über den Fund aufgeklärt.es werden weitere Teile des Bernsteinzimmers auf dem Gutshof vermutet.Heute wird das komplette Gelände abgesucht.Für diesen Aufwand plant man 2 Wochen.

Somit war es also amtlich.Ein Teil des Bernsteinzimmers wurde durch den umsichtigen Einsatzleiter der Feuerwehr Hagen gefunden und sichergestellt.solch ein Fund schreibt einige Geschichten neu.

Alle weiteren Daten und Fakten werden in den kommenden Tagen in den Medien auftauchen.Insgesamt waren 7 Kamerateams und unzählige Reporter vor Ort.Der Besitzer vom Gutshof soll angeblich ein Enkel von einem sehr berühmten Mann sein.aber auch diese Fakten wird es bald in den Medien geben.Ich persönlich kannte den Besitzer.Ich habe den Garten seiner Sommerresidenz gepflegt.Für mich war er immer ien ganz normaler Kunde mit viel Geld.Seid heute Nacht ist er aber berühmter als Chuck Norris.

So,ich werde mal ins Bett gehen.Die Nacht war kurz und das Ereignis sehr aufregend.ich bin gespannt wie sich das ganze entwickelt.
Witzigerweise habe ich eben bei google Earth versucht den Hof zu finden.Tja diesen Hof gibt es auf keiner Karte mehr.Die Geschichte ist so heiß das man den Hof sogar verstecken muss.

Gruß firefragel und schönen Tag an alle !!!

Bevor Du urteilen willst, über mich und mein Leben, ziehe meine Schuhe an und durchlaufe meinen Weg !!!

Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

01.04.2010 21:57
#2 RE: Ein ungewöhnlicher Einsatz... Antworten

...wie in jedem Jahr zu diesem Datum hat uns firefraggle eine nette Geschichte erzählt...

Blaulicht



Frontblitzer

Poli Offline

Moderator



Beiträge: 3.290

02.04.2010 11:08
#3 RE: Ein ungewöhnlicher Einsatz... Antworten

Nun muss er sich nur noch mit den anderen Beiden einig werden, wer nun das richtige Bernsteinmzimmer gefunden hat!

http://www.bild.de/BILD/news/2010/04/01/...pril-april.html

MfG


PS. Schöne Geschichte

Poli
___________________________________________
Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden,
aber sie schießen damit.
(Gerhard Uhlenbruck, *1915)

 Sprung  

Besucher


Seitenaufrufe








Bitte besuchen Sie auch
blaulicht.org