Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Blaulicht-Cuxhaven.de
Das regionale Forum für Retter in Stadt & Landkreis Cuxhaven

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 634 mal aufgerufen
 Quasselecke
Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

11.10.2010 09:35
Gefahr durch Aluminium-Giftschlamm auch bei uns? Antworten

In Ungarn bereiten sich die Behörden auf eine zweite Lawine aus Giftschlamm eines Aluminiumwerkes vor.
Offenbar sind Mauern und Dämme der Belastung nicht gewachsen und nicht ausreichend gewartet worden, so dass diese bei einem Sammelbecken geborsten sind und bei einem zweiten mit höchster Wahrscheinlichkeit in Kürze brechen werden. Dort sind etwa 40 Km² Fläche verseucht worden.

Ich frage mich nun, ob wir in Deutschland einer vergleichbaren Gefahr ausgesetzt sind.
Immerhin haben wir in Finkenwerder und Stade zwei Aluminiumwerke unweit der Grenze zu unserem Landkreis.

Etwa 15 Kilometer östlich von Hechthausen gibt es eine sehr große Fläche, welche dem Stader Aluminiumwerk zuzuordnen ist. Ich war lange nicht dort. Auf Google-Maps sieht es aus wie ein See. Ich kann mich aber erinnern, dass zu meiner Kindheit dort eine riesige Fläche von rotem Schlamm eingedeicht wurde.

Kann jemand dazu näheres sagen?

Blaulicht

hubischraubi Offline



Beiträge: 1.104

11.10.2010 18:49
#2 RE: Gefahr durch Aluminium-Giftschlamm auch bei uns? Antworten

Hallo,

ist denn die Deponie bei Stade auch so mit Schwermetallen belastet, bzw so eine Giftbrühe wie in Ungarn? Wenn ich das hier so lese http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/...aid_559957.html scheint es ja so zu sein, da die Abfallprodukte bei der Aluminiumherstellung anscheinend grundsätzlich entstehen.
Das hier ist wohl Debonie: http://maps.google.de/maps?hl=de&q=stade...110378&t=h&z=13

Gruß

hubischraubi
____________________________________________
Mok wat du wult, de Lüd snackt doch !

Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

11.10.2010 19:14
#3 RE: Gefahr durch Aluminium-Giftschlamm auch bei uns? Antworten

Zitat von hubischraubi
Wenn ich das hier so lese scheint es ja so zu sein



tja, was soll man dazu sagen.

Heute werden in Stade nur noch Nebenprodukte hergestellt und die heutige Firma ist nur noch ein Nachfolger des ehemaligen Werkes. Ob die auch für etwaige Folgen haften bzw. für die Sicherheit der Schlammdeponie zuständig sind weiß ich nicht.

Auch habe ich noch nie davon gehört, dass BOS-Einheiten irgendwelche Konzepte für solch Unfälle bei uns vorhalten würden.

Blaulicht

hubischraubi Offline



Beiträge: 1.104

11.10.2010 19:56
#4 RE: Gefahr durch Aluminium-Giftschlamm auch bei uns? Antworten

Gehen von dieser Deponie eigentlich irgendwelche sonstigen Gefahren aus? Ich meine damit beispielsweise das Eindringen von Giften und Schwermetallen ins Grundwasser oder Erosion durch Wind, bestimmte Konzentrationen in der Luft?

Gruß

hubischraubi
____________________________________________
Mok wat du wult, de Lüd snackt doch !

 Sprung  

Besucher


Seitenaufrufe








Bitte besuchen Sie auch
blaulicht.org