Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Blaulicht-Cuxhaven.de
Das regionale Forum für Retter in Stadt & Landkreis Cuxhaven

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 874 mal aufgerufen
 Quasselecke
Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

11.02.2012 17:51
Großbrand in Kfz-Betrieb in Cuxhaven Antworten

Zitat von Polizei
Cuxhaven. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Donnerstagabend im Werkstattbereich eines Kfz-Betriebes im Gewerbegebiet Am Querkamp zu einem Brand. Ein Taxifahrer bemerkte das Feuer und alarmierte den 61-jährigen Bewohner, der mit seiner Frau über dem Werkstattbereich des Familienbetriebs lebt. Der Werkstattbereich wurde bei dem Brand völlig zerstört, die anliegenden Büro-, Verkaufs- und Wohnräume im Gebäude sowie mehrere PKW gerieten in Mitleidenschaft. Nach ersten Schätzungen entstand bei dem Brand ein Schaden in Höhe von rund 2 Millionen Euro. Verletzt wurde niemand. Die Ehefrau des 61-Jährigen, der sich nach dem Hinweis des Taxifahrers umgehend mit seinem Hund ins Freie retten konnte, war wegen eines Krankenhausaufenthalts nicht in der Wohnung.

Die Werkstatthalle war mit modernen Geräten ausgestattet. In der Halle selbst befand sich auch ein Reifenlager mit ca. 300 Reifen.

Was den Brand ausgelöst hat, ist noch unklar. Die Brandursachenermittlungen dauern an.

Wohnräume und Büros in dem baulich angrenzenden Gebäude wurden durch die starke Rauchentwicklung und Löscharbeiten ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Ein Übergreifen des Feuers auf andere Gebäude konnte durch die Feuerwehren verhindert werden. Laut Polizeikenntnis waren rund 100 Kräfte der Berufsfeuerwehr Cuxhaven sowie der freiwilligen Feuerwehren Döse, Mitte, Groden, Sahlenburg und Stickenbüttel sowie vorsorglich auch eine Rettungswagenbesatzung im Einsatz.

Es besteht weiterhin Betretungsgefahr durch möglicherweise herabstürzende Dachverstrebungen.

Etwa 20 Anwohner wurden am Abend vorsorglich kurzfristig aus ihren Häusern evakuiert. Nachdem die Feuerwehr den Brand kurz nach 22 Uhr unter Kontrolle brachte, konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Polizei veranlasste Rundfunkdurchsagen und machte vor Ort Lautsprecherdurchsagen, um weitere Anwohner wegen der starken Rauchentwicklung zu warnen. Zudem wurde der Winterdienst der Stadt Cuxhaven alarmiert, um die Straße von dem gefrierenden Löschwasser freizuhalten.



Zitat von Niederelbe-Zeitung, mit freundlicher Genehmigung
CUXHAVEN. Die Bilanz des Großfeuers Am Querkamp: Rund zwei Millionen Euro Schaden. Mehrere Pkw, ein Wohnwagen, die gesamte Werkstatteinrichtung und vor allem ein ganzes Reifenlager brannten in der Nacht auf Freitag lichterloh. Innerhalb weniger Stunden vernichtete das Großfeuer den Reifenhandel und Kfz-Betrieb von Christoph und Harald Bremer im Gewerbegebiet am Querkamp.

Warum das Feuer gegen 20.15 Uhr in der Werkstatthalle ausbrach, ist noch nicht geklärt. Laut Feuerwehrchef Thomas Gillert waren rund 100 Kräfte der Berufsfeuerwehr Cuxhaven sowie der freiwilligen Feuerwehren Döse, Mitte, Groden, Sahlenburg und Stickenbüttel sowie vorsorglich auch eine Rettungswagenbesatzung im Einsatz.Um 2.41 Uhr rückten die letzten Einsatzkräfte ab.

Blaulicht

Wetterstatistik.org

hubischraubi Offline



Beiträge: 1.104

13.02.2012 11:15
#2 RE: Großbrand in Kfz-Betrieb in Cuxhaven Antworten

hubischraubi
____________________________________________
Mok wat du wult, de Lüd snackt doch !

 Sprung  

Besucher


Seitenaufrufe








Bitte besuchen Sie auch
blaulicht.org