Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Blaulicht-Cuxhaven.de
Das regionale Forum für Retter in Stadt & Landkreis Cuxhaven

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 562 mal aufgerufen
 Quasselecke
Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

07.05.2012 08:28
schwere Randale in Hechthausen Antworten

In der Nacht zu Samstag haben vermutlich mehrere Täter die Bahnhofstraße in Hechthausen verwüstet und großen Schaden angerichtet.
Vom Gasthaus Golsch am Bahnhof bis zum ehemaligen Blumenladen an der Einmündung zur B73 wurden Kaffeeterrassen samt Holzaufbau eingerissen, Gartenzäune zu Feuerholz getreten, Briefkästen zerstört und zahlreiche Fensterscheiben eingeschlagen. In ein Wohnhaus wurde ein sehr großer Stein durch ein Fenster geworfen. Hätte hinter dem Fenster jemand (gar ein Kind?) geschlafen, hätte es Tote geben können. Am Sonntagmorgen bot die Bahnhofstraße ein Bild der Verwüstung. Gerüchten zu Folge soll die Polizei eine Person festgenommen haben.

Eine Pressemeldung dazu kann ich nicht finden. Normalerweise gibt die Polizei Cuxhaven täglich Pressemeldungen heraus. Aktuell stammt die letzte jedoch vom 05.05.2012 und ist somit mehrere Tage alt.

Blaulicht

Wetterstatistik.org

eelser Offline

Pressewart FW SG Hemmoor (real)




Beiträge: 1.838

07.05.2012 11:17
#2 RE: schwere Randale in Hechthausen Antworten

Zu ergänzen ist:
Randale in der Straße Im Harder, weitere Fenster dort eingeworfen. Sachbeschädigungen Wischer Straße.

________________________________________________
Es wäre schön, wenn die Menschen sich so benehmen würden, als seien wir alle aufeinander angewiesen.

Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

07.05.2012 12:17
#3 RE: schwere Randale in Hechthausen Antworten

Inzwischen ist zu hören, dass die Strecke der Zerstörung offenbar bereits in Klint begann.
Desweiteren wurde berichtet, dass mindestens ein Täter es wohl gezielt darauf anlegte gesehen zu werden und Aufmerksamkeit zu erhalten. An einem Wohnhaus soll er die Bewohner geweckt haben indem er mit dem Gartenzaun am Kinderzimmerfenster im 1. Stock geklopft hat bis man ihn ansprach. Auch an anderen Stellen soll es ihn nicht gestört haben wenn seine letzten Opfer von zwei oder drei Häusern zuvor bereits auf der Straße standen und ihm ängstlich und verwundert hinterherguckten.

Was geht in solchen Hirnen vor

Blaulicht

Wetterstatistik.org

Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

07.05.2012 15:46
#4 RE: schwere Randale in Hechthausen Antworten

Jetzt gibts eine Pressemeldung dazu:

Zitat von Polizei
Vandalismus in Hechthausen - Polizei nimmt Tatverdächtiger vorläufig fest

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in Hechthausen zu einer Vielzahl an Vandalismusschäden. Gegen 02.50 Uhr erhielt die Polizei erstmals Kenntnis von den zahlreichen Beschädigungen. Im Rahmen der intensiven Fahndung konnten Beamte der Polizei Hemmoor in der Straße "Im Harder" eine Person sichten, die sofort hinter einem Haus verschwand und sich dort versteckte. Als die Beamten sich weiter näherten, flüchtete die zunächst unbekannte Person zu Fuß, konnte aber nach kurzer Verfolgung eingeholt und vorläufig festgenommen werden. Aufgrund der Gesamtumstände der Feststellungen, auch bei der Aufnahme der bekannt werdenden Beschädigungen, richtet sich der dringende Tatverdacht für alle Beschädigungen gegen einen 30-jährigen Hechthausener.

Dieser stand mit mehr als 1,5 Promille unter Alkoholeinfluss. Bis Montagnachmittag nahmen die Beamten über fünfzehn Strafanzeigen wegen der Vandalismusschäden auf.

Auf der Strecke von der Landstrasse in Hechthausen - Klint, über die Bahnhofstraße bis in die Straße Im Harder wurden Zäune umgetreten, Laternen zerstört, Steine in Fenster und Türen geworfen, sowie Pkw beschädigt.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte mangels Haftgründen wieder entlassen.

Der Sachschaden beläuft sich in jedem Fall auf mehrere Tausend Euro. Die Spur der Verwüstung hat natürlich bei den Geschädigten für großes Entsetzen gesorgt. Weitere Geschädigte oder Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Hemmoor unter 04771 / 6070.

Blaulicht

Wetterstatistik.org

 Sprung  

Besucher


Seitenaufrufe








Bitte besuchen Sie auch
blaulicht.org