Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Blaulicht-Cuxhaven.de
Das regionale Forum für Retter in Stadt & Landkreis Cuxhaven

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 3.272 mal aufgerufen
 Dienstgestaltung
Seiten 1 | 2 | 3
eelser Offline

Pressewart FW SG Hemmoor (real)




Beiträge: 1.838

06.11.2013 15:40
Besondere Lagen Antworten

Auch wen es wichtiger ist die Grundlagen immer und immer wieder zu üben bis sie bei allem Mitgliedern der Einsatzabteeilung blind sitzen, braucht man von Zeit zu Zeit besondere Lagen.

Brennt Kran durch Kurzschluß nach Kontakt mit 100 kVA-Oberleitung




... oder doch nicht so besonders ?

________________________________________________
Es wäre schön, wenn die Menschen sich so benehmen würden, als seien wir alle aufeinander angewiesen.

eelser Offline

Pressewart FW SG Hemmoor (real)




Beiträge: 1.838

22.11.2013 23:01
#2 RE: Besondere Lagen Antworten

"Landwirtschaftliches Fahrzeug in Fluß festgefahren"

Lage beim Eintreffen an der ESt

K700 Fluss.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Woran der GF zunächst denkt

GF_denkt.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Was er befürchtet

GF_befürchtet.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Womit er nie gerechnet hätte.

________________________________________________
Es wäre schön, wenn die Menschen sich so benehmen würden, als seien wir alle aufeinander angewiesen.

eelser Offline

Pressewart FW SG Hemmoor (real)




Beiträge: 1.838

30.11.2013 21:42
#3 RE: Besondere Lagen Antworten

________________________________________________
Es wäre schön, wenn die Menschen sich so benehmen würden, als seien wir alle aufeinander angewiesen.

eelser Offline

Pressewart FW SG Hemmoor (real)




Beiträge: 1.838

19.06.2014 14:03
#4 Tierrettung besonders Antworten

________________________________________________
Es wäre schön, wenn die Menschen sich so benehmen würden, als seien wir alle aufeinander angewiesen.

eelser Offline

Pressewart FW SG Hemmoor (real)




Beiträge: 1.838

04.02.2015 11:16
#5 Luftfahrzeugabsturz Antworten

Zugegeben, oft werden solche lagen als zu unrealistisch belächelt aber was wenn doch etwas geschieht wie in dem Video?



Hilfe bei Flugunfällen (General Flugsicherheit in der Bundeswehr; 2010)

Älter:
Rettung und Brandbekämpfung bei Unfällen von Helikoptern

________________________________________________
Es wäre schön, wenn die Menschen sich so benehmen würden, als seien wir alle aufeinander angewiesen.

Friedrich Offline

Administrator

Beiträge: 3.963

08.02.2015 10:24
#6 RE: Luftfahrzeugabsturz Antworten

Im Nachbarlandkreis ist es jetzt zu einer Situation gekommen, die - zumindest ich - immer für sehr unwahrscheinlich gehalten habe...

Zitat von Nonstopnews - mit freundlicher Genehmigung
Datum: Samstag, 07. Februar 2015, ca. 08:00 Uhr

Ort: Axstedt, Landkreis Osterholz, Niedersachsen



(ah) Tödlicher Unfall an einem beschranktem Bahnübergang in Axstedt im Landkreis Osterholz: Ein Mann wollte mit einem Traktor samt Gülleanhänger bei geöffneten Schranken die Schienen überqueren, als ersten Angaben zufolge offenbar die Bremsen des Anhängers blockierten, so dass der Traktor genau auf den Schienen stehen blieb. Der Fahrer versuchte, das Gespann von dem Bahnübergang zu fahren, doch kurz darauf wurden die Schranken geschlossen, da ein Zug herannahte.

Der etwa 800 Meter lange, mit zahllosen Autos beladene Güterzug erfasste den Traktor und zerriss das Fahrzeug regelrecht; auch der Anhänger wurde zerstört, so dass große Mengen Gülle ausliefen. Der Fahrer hatte sich nicht mehr aus dem Traktor retten können und wurde tödlich verletzt. „Beim Eintreffen der Einsatzkräfte haben wir schon feststellen müssen, dass schon alles zu spät ist und dem Fahrer nicht mehr geholfen werden konnte“, so Bernd Büntemeyer von der Feuerwehr.

Etwa 20.000 Liter Gülle liefen aus dem Anhänger ins Gleisbett. Die Bahnstrecke blieb aufgrund des Unfalls und der Bergungsarbeiten gesperrt. Die Polizei hat weitere Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.



http://www.nonstopnews.de/meldung/20077

______________
Gruß Friedrich



Hier könnte Ihre Werbung stehen!

eelser Offline

Pressewart FW SG Hemmoor (real)




Beiträge: 1.838

18.02.2015 13:01
#7 Terroranschläge Antworten

Terroranschläge ein Thema, mit dem man sich zugegebenermaßen nicht gern beschäftigt. Doch wenn es in unserem Bereich dazu kommen sollte sind wir "mit im Boot". Grund genug sich doch mal ein paar Gedanken zum Thema zu machen.
Einen Einstieg in das Thema findet man beim "Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe":

Zitat von Pressemeldung von 2011 zum Thema Gefahr eines Anschlags - Handlungshilfe für Einsatzkräfte


Auch Deutsch­land rückt im­mer mehr in das Fa­den­kreuz von Ter­ro­ris­ten. An­schlä­ge wie in Ma­drid und Lon­don sind auch in Deutsch­land mög­lich. Auf ver­hee­ren­de Wei­se wur­den hier die neu­en Her­aus­for­de­run­gen an die Ge­fah­ren­ab­wehr deut­lich.

Ei­ne ak­tu­el­le "Hand­lungs­hil­fe für Ein­satz­kräf­te nach ei­nem An­schlagser­eig­nis (HEI­KAT)" ha­ben im Ka­ta­stro­phen­schutz tä­ti­ge Or­ga­ni­sa­tio­nen un­ter der Fe­der­füh­rung des Bun­des­am­tes für Be­völ­ke­rungs­schutz und Ka­ta­stro­phen­hil­fe (BBK) her­aus­ge­ge­ben.

Gefahr eines Anschlags - Handlungshilfe für Einsatzkräfte (PDF, 190KB)




Zitat von Umgang mit Gefahren bei unerwarteten Ereignissen


Wie die Bürgerinnen und Bürger sich selbst und anderen in besonderen Gefahrenlagen helfen können, darüber informiert ein Informationsblatt des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK).

Wie schnell ein einzelner Mensch in eine unerwartete Gefahrensituation gelangen kann, erfahren wir täglich aus den Medien. Meist sind die Betroffenen unvorbereitet, wissen sich selbst und anderen, womöglich Verletzten nicht zu helfen. Glücklicherweise besteht in Deutschland ein ausgereiftes Hilfeleistungssystem mit Rettungsdiensten und Katastrophenschutzeinrichtungen. Ein vollständiger Schutz der Bevölkerung durch staatliche Vorsorge kann jedoch nicht gewährleistet werden. Es bleiben immer gewisse Risiken, denen man sich stellen muss.
Da ist es gut zu wissen, wie Menschen sich selbst und anderen in besonderen Gefahrenlagen eigenständig helfen können, insbesondere in den ersten Minuten nach Eintreten eines Ereignisses.

Das Faltblatt „Verhalten in besonderen Gefahrenlagen“ des BBK ist für den Umgang mit Gefahren bei unerwartetem Eintritt eines Ereignisses konzipiert. Es enthält Hinweise im Rahmen einer normalen Vorsorge: Wie verhalte ich mich bei einem Brand, einer plötzlichen (Gebäude)explosion oder nach einem Einsturz? Wie gehe ich mit Verschütteten um? Was muss ich nach der Freisetzung von chemischen oder biologischen Stoffen im Unterschied zu radio-logischen beachten?
Zu den Verhaltensempfehlungen gehören auch Tipps zur Versorgung Verletzter sowie all-gemeine Verhaltenshinweise und Notrufnummern.
Das Faltblatt erscheint in der Publikationsreihe „Vorsorge und Selbsthilfe“ des BBK.

Faltblatt: Verhalten bei besonderen Gefahrenlagen (PDF, 237KB)

________________________________________________
Es wäre schön, wenn die Menschen sich so benehmen würden, als seien wir alle aufeinander angewiesen.

eelser Offline

Pressewart FW SG Hemmoor (real)




Beiträge: 1.838

25.02.2015 21:13
#8 Brennt Schuppen - Feuer im Kleingartenkolonie Antworten

Ein Standardeinsatz - auch wenn man nie davon ausgehen kann einem "Standardeinsatz" zu begegnen (Standardeinsatz - was ist das überhaupt??) diese Einsatzmeldung beunruhigt wohl weniger.
Die Lage scheint mehr oder weniger klar, der Schaden begrenzt und die Situation beherrschbar. Gemäß dem guten Motto "Erwarte das unerwartete" tut der Angriffstrupp auch in so einer Lage gut daran umsichtig zu arbeiten.

Zitat von ntv

Tödliches Gift in Schrebergarten
Alte Dose mit Zyklon B gefunden



In einem leerstehenden Schrebergarten-Vereinsheim im schleswig-holsteinischen Preetz ist eine Dose mit tödlichem Zyklon B gefunden worden. Das Gift wurde von den Nazis beim Massenmord an den Juden eingesetzt. Ein Benutzer der Anlage war auf den verrosteten alten Behälter gestoßen und hatte Feuerwehr und Polizei alarmiert. Der Giftgas-Behälter sei von einer Spezialfirma entsorgt worden, sagte eine Polizeisprecherin.

Eine Befragung der Vorpächter ergab laut Polizei keinerlei Erkenntnisse zur möglichen Herkunft der Dose. Das Blausäure-Präparat Zyklon B war in Auschwitz-Birkenau und anderen Vernichtungslagern eingesetzt worden, um Hunderttausende von Menschen in Gaskammern zu ermorden. Es war damals aber zugleich ein weitverbreitetes Desinfektionsmittel, das frei erhältlich war.

Nach Angaben des Polizeisprechers befanden sich auf der in Preetz gefundenen alten Dose keine NS-Bezüge. Die Ermittlungen des LKA seien bereits abgeschlossen.

Quelle: n-tv.de , ppo/AFP/dpa

________________________________________________
Es wäre schön, wenn die Menschen sich so benehmen würden, als seien wir alle aufeinander angewiesen.

Teelichtlöscher Offline




Beiträge: 419

26.02.2015 09:55
#9 RE: Brennt Schuppen - Feuer im Kleingartenkolonie Antworten

Naja, oder eben eine banale Meldung wie "Gasgeruch" eine besondere Lage sein sollte...

https://www.youtube.com/watch?v=u7EckhaBTKA

----------------------------------------------------------------
Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht der Versager. (Oscar Wilde)

eelser Offline

Pressewart FW SG Hemmoor (real)




Beiträge: 1.838

16.03.2015 20:34
#10 Wohnungsbrand in Marseille - 9 kg Gasflasche explodiert Antworten

Wie oft findet der AT bei einer Übung eine kleine Gasflasche, die dann brav herausgetragen wird. Eine kleine Vorstellung davon was diese Flasche für eine Explosionskraft zu entwickeln im Stande ist liefert dieses Video.

https://fbcdn-video-p-a.akamaihd.net/hvi...d483dd629b32c7c

https://www.facebook.com/video.php?v=435581643284599

________________________________________________
Es wäre schön, wenn die Menschen sich so benehmen würden, als seien wir alle aufeinander angewiesen.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Besucher


Seitenaufrufe








Bitte besuchen Sie auch
blaulicht.org