Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Blaulicht-Cuxhaven.de
Das regionale Forum für Retter in Stadt & Landkreis Cuxhaven

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 584 mal aufgerufen
 Quasselecke
Eisberg Offline

Tornado-Fotograf


Beiträge: 505

10.10.2007 06:37
Eisberg vor Afrika Antworten

Eisberg vor Afrika

Am Dienstag (9.10.2007) hat vor Südafrikas Küste eine Suche nach einem Eisberg begonnen. Dieser war am Vorabend südöstlich des Fischerhafens St. Francis Bay (Ostkap-Provinz) gesichtet worden.
Die Luftwaffe flog im Laufe des Tages über die Region und hat nach dem Eisberg Ausschau gehalten, konnte ihn aber nicht entdecken. Die Fischer, die den Eisberg entdeckt hatten, beschrieben den aus dem Wasser ragenden Teil mit etwa 25 Meter Länge und 20 Meter Höhe. Die Schiffe in der Region wurden per Funk gewarnt.

Was ist so interessant an einem Eisberg vor Südafrika?

Nach Angaben der Behörden ist in der jüngeren Vergangenheit so etwas noch nie vorgekommen. Ein Eisberg vor Afrikas Küste gilt als extrem seltenes Phänomen, da der warme Strom entlang der südafrikanischen Küste derartige Blöcke normalerweise zum Schmelzen bringt. Solche Eisberge kommen aus der Antarktis. Um einen solchen Koloss in Bewegung zu setzen, bedarf es dort ungewöhnlich hoher Temperaturen sowie heftiger Stürme.

Ich wollte nur mitteilen das ich nichts mit der Sache zu tun habe! Ich bin noch nie in Südafrika oder vor der Küste Südafrikas gewesen!

LG
Eisberg

Mini-FFD ( Gast )
Beiträge:

10.10.2007 07:23
#2 RE: Eisberg vor Afrika Antworten

Ganz ehrlich,

als ich die Überschrift gelesen habe, habe ich sofort an ein Bild von Dir auf irgendeinem "Aida-Dingens"-Schiff gedacht, allerdings hatte ich mehr das nördliche Afrika im Kopf, mit Pyramiden und so.

Gruß
Mini



...und deshalb wohne ich hier! ;-))

sea rescue Offline




Beiträge: 382

16.10.2007 14:11
#3 RE: Eisberg vor Afrika Antworten
Moin Zusammen,

ich war nun schon einige Male in SA und kenne die Gegend inzwischen ganz gut.

Also das da am Kap der Guten Hoffnung bedingt durch den kalten Benguelastrom, der dort vorbei fließt, Pinguine leben ist für mich ja nichts ungewöhnliches. Das es allerdings ein derart großer Brocken von Eisberg bis vor Cape St.Francis schafft ist schon heftig. Zumal jetz auch grade der arktische Winter zu Ende geht.

Dort fließt immerhin der Agulhasstrom entlang, der das schöne warme Wasser aus dem Indischen Ozean westwärts schaufelt. Auf der Ecke von Südafrika geht das Klima schon langsam ins Subtropische über.

Südafrika ist übringens ein sehr schönes Land - sehr zu empfehlen!

Viele Grüße

sea rescue

DIE SEENOTRETTER - WIR FAHREN RAUS, WENN ANDERE REINKOMMEN

 Sprung  

Besucher


Seitenaufrufe








Bitte besuchen Sie auch
blaulicht.org