Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Blaulicht-Cuxhaven.de
Das regionale Forum für Retter in Stadt & Landkreis Cuxhaven

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.318 mal aufgerufen
 Quasselecke
Seiten 1 | 2
Poli Offline

Moderator



Beiträge: 3.290

28.05.2009 11:31
Freiwillige Feuerwehr Greifswald quittiert den Dienst Antworten
Zitat von Erklärung der Zug- und Gruppenführer der FF Greifswald
“Wir sehen uns nicht mehr in der Lage, die von uns für die Stadt Greifswald und ihre Bürger übernommenen Aufgaben im Brandschutz und der technischen Hilfeleistung sicher und mit einer genügenden Anzahl von Einsatzkräften aufrecht zu erhalten. Der gesundheitsgefährdende und sicherheitsrelevanten Normen widersprechende Zustand des einsturzgefährdeten Gerätehauses in der Baderstraße ist der Stadt seit fast zwanzig Jahren bekannt - ebenso die unzureichende Unterbringung der Berufsfeuerwehr in der Wolgaster Straße und die vielfach veraltete Technik. Trotzdem hat die Stadt Greifswald, solange keine Abhilfe geschaffen, bis das Gerätehaus in der Baderstraße im Januar geräumt werden musste. Einzugstermin in das neue Gerätehaus soll erst im Jahr 2015, also in sechs Jahren sein. Trotzdem haben am Übergangsstandort in der Bahnhofstraße bis heute keine Umbauarbeiten begonnen, um die Freiwillige Feuerwehr zumindest bis 2015 sicher unterzubringen.”


Mehr dazu hier: http://www.webmoritz.de/2009/05/27/freiw...ert-den-dienst/

Zur Vorgeschichte: http://www.feuerwehr.de/news/2009/01/26/einsturzgefahr.php

Krasse Entwicklung wie ich meine!

MfG

Poli
___________________________________________
Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden,
aber sie schießen damit.
(Gerhard Uhlenbruck, *1915)


mrgrisu Offline




Beiträge: 161

28.05.2009 11:47
#2 RE: Freiwillige Feuerwehr Greifswald quittiert den Dienst Antworten

In Antwort auf:
Nach der vorläufigen Rechtsansicht der Stadt hätten sich die Vertreter der freiwilligen Feuerwehr strafbar gemacht. Wer aus der Wehr austreten wolle, habe sich vier Wochen vorher abzumelden. Bis zum Ablaufen der Frist sei er dennoch zum Einsatz verpflichtet, genau wie alle anderen Mitglieder der freiwilligen Wehr.


Wo steht sowas denn?!? Naja, vielleicht ist das im Meckenburgischen Brandschutzgesetz vorgesehen. Ich wüßte nicht, dass es sowas hier in Niedersachsen gibt?!?

==================================
Einer für alle und alle für einen!

Paul Panzer Offline



Beiträge: 1.171

28.05.2009 11:52
#3 RE: Freiwillige Feuerwehr Greifswald quittiert den Dienst Antworten

Zitat von mrgrisu
In Antwort auf:
Nach der vorläufigen Rechtsansicht der Stadt hätten sich die Vertreter der freiwilligen Feuerwehr strafbar gemacht. Wer aus der Wehr austreten wolle, habe sich vier Wochen vorher abzumelden. Bis zum Ablaufen der Frist sei er dennoch zum Einsatz verpflichtet, genau wie alle anderen Mitglieder der freiwilligen Wehr.


Wo steht sowas denn?!? Naja, vielleicht ist das im Meckenburgischen Brandschutzgesetz vorgesehen. Ich wüßte nicht, dass es sowas hier in Niedersachsen gibt?!?


Das ist doch bestimmt noch ein VEB




muss man erst alles weg rationalisieren bis man merkt, dass es ohne nicht geht??

"Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
Albert Einstein

Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

28.05.2009 12:18
#4 RE: Freiwillige Feuerwehr Greifswald quittiert den Dienst Antworten

Naja ob das dann ein Straftatsbestand oder nur eine Ordnungswidrigkeit ist sei mal dahingestellt.
Außerdem: Diesprechen von 20 Jahren - was sind da vier Wochen

Fakt ist, dass die Feuerwehrleute in Greigswald wohl schon sehr die Nase voll gehabt haben müssen, wenn sie diesen Schritt gehen.

Kann man für die Feuerwehrleute und für die Bevölkerung nur hoffen ,dass jetzt jemand aufwacht.

Übrigens haben schonmal Feuerwehrleute sehr Medienwirksam auf Misstsände aufmerksam gemacht.
Ich erinner mich an einen Fall in einer Kleinstadt in Schleswig-Holstein. Dort gab es mehrere Einsätze am Tag.
Ich weiß nicht mehr was damals erreicht werden sollte, Fakt ist jedenfalls, dass die FF dmals komplett Ihre FME im Rathaus abgegeben hat und die Wehr mehrmals täglich über Sirene alarmiert wurde. Dadurch wurde die ganze Bevölkerung aufmerksam. Schon nach kurzer Zeit wurden die Forderungen erfüllt.

Blaulicht



Förderverein gründen und führen | Unwetterereignisse

firefraggle Offline

Sperrmüll-Buster


Beiträge: 668

28.05.2009 16:27
#5 RE: Freiwillige Feuerwehr Greifswald quittiert den Dienst Antworten

Zitat von mrgrisu
In Antwort auf:
Nach der vorläufigen Rechtsansicht der Stadt hätten sich die Vertreter der freiwilligen Feuerwehr strafbar gemacht. Wer aus der Wehr austreten wolle, habe sich vier Wochen vorher abzumelden. Bis zum Ablaufen der Frist sei er dennoch zum Einsatz verpflichtet, genau wie alle anderen Mitglieder der freiwilligen Wehr.

Wo steht sowas denn?!? Naja, vielleicht ist das im Meckenburgischen Brandschutzgesetz vorgesehen. Ich wüßte nicht, dass es sowas hier in Niedersachsen gibt?!?


Hallo,

einen solchen Text habe ich in der Satzung der Freiwillgen Feuerwehr gefunden.Natürlich war es die Satzung der SG Hagen.Wie es in den anderen Satzungen aussieht weiß ich nicht.
Es wird auch nicht direkt klar,ob dieser Text sich nur auf die Ehrenbeamtem bezieht.Das werde ich einfach mal erfragen.

Gruß firefraggle


.

Wenn es bei mir brennt,dann rufe ich die Feuerwehr...

Friedrich Offline

Administrator

Beiträge: 3.963

28.05.2009 16:58
#6 RE: Freiwillige Feuerwehr Greifswald quittiert den Dienst Antworten

In Antwort auf:
Fakt ist jedenfalls, dass die FF dmals komplett Ihre FME im Rathaus abgegeben hat und die Wehr mehrmals täglich über Sirene alarmiert wurde. Dadurch wurde die ganze Bevölkerung aufmerksam. Schon nach kurzer Zeit wurden die Forderungen erfüllt.


Eine sehr geniale Sache, wie ich finde!

______________
Gruß Friedrich






"Niveau ist keine Handcreme!"

Mini Offline



Beiträge: 2.387

29.05.2009 08:00
#7 RE: Freiwillige Feuerwehr Greifswald quittiert den Dienst Antworten
Moin moin,

mir ist beim lesen des Artikels aufgefallen, dass es offenbar auch seitens der Politik Uneinigkeiten gibt. Meiner Meinung nach, wohlbemerkt als Aussenstehender ohne jegliches Hintergrundwissen, ist hier deutlich eine Person zu erkennen bei der eine gewisse Missgunst gegenüber der Feuerwehr zu erkennen ist!
Und zwar spricht der Herr Arenskrieger von Straftatbeständen, Nichteinhaltung von Fristen und unterlassener Hilfeleistung. Mit anderen Worten, "die werden schon sehen was sie davon haben, ihren Dienst zu quittieren".
Während der Herr Dembski in gewisser Hinsicht "zurückrudert" und keine rechtlichen Schritte gegen die Kameraden einleiten wird, sondern zunächst einmal das Gespräch gesucht wird.


Ich meine hier schon die mögliche Ursache allen Übels erkennen zu können.

Gruß
Mini





Kenntnisse kann jedermann haben, aber die Kunst zu denken, ist das seltenste Geschenk der Natur.
(Friedrich der Große)




~http://www.feuerwehr-dorum.de~

Poli Offline

Moderator



Beiträge: 3.290

29.05.2009 08:13
#8 RE: Freiwillige Feuerwehr Greifswald quittiert den Dienst Antworten







MfG


Poli
___________________________________________
Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden,
aber sie schießen damit.
(Gerhard Uhlenbruck, *1915)


Poli Offline

Moderator



Beiträge: 3.290

29.05.2009 17:51
#9 RE: Freiwillige Feuerwehr Greifswald quittiert den Dienst Antworten

Zitat von http://feuerwehr-greifswald.de/


Stadt kommt Feuerwehr entgegen - Einsatzdienst wird wieder aufgenommen

Der Protest der Einsatzkräfte am Dienstag hat erste Erfolge gezeigt. Die Bauarbeiten am Übergangsstandort in der Bahnhofstraße wurden begonnen. Die Freiwillige Feuerwehr steht zu ihrem Versprechen, mit dem Beginn der Bauarbeiten auch den Einsatzdienst wieder aufzunehmen.

Die Freiwillige Feuerwehr Greifswald, die sich am Dienstag vom Einsatzdienst abgemeldet hatte, wird ab Freitag, 18.00 Uhr, wieder einsatzbereit sein.

Die Zug- und Gruppenführer der Freiwilligen Feuerwehr Greifswald erklären weiter:

„Es ist traurig, dass die Stadt die letzten Monate erfolglos verstreichen ließ und erst auf massiven öffentlichen Druck reagierte.

Die Gespräche mit dem für die Feuerwehr zuständigen Senator Ulf Dembski, an denen der umstrittene Bausenator Reinhard Arenskrieger nicht mehr teilgenommen hat, verliefen in einer konstruktiven, offenen und zielorientierten Atmosphäre. Das hätten wir uns bereits früher gewünscht.

Die diffamierenden und drohenden Äußerungen von Senator Arenskrieger weisen wir noch einmal ausdrücklich zurück. Wir erwarten, dass Herr Arenskrieger sich für seine Aussagen, die die ehrenamtlichen Einsatzkräfte im ganzen Land schockiert hat, entschuldigt.

Gleichzeitig laden wir ihn erneut dazu ein, Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr zu werden, um seine ablehnende Haltung gegenüber uns abzubauen und selbst zu sehen, welchen schwierigen ehrenamtlichen Dienst wir leisten.

Während unsere dringende Forderung nach dem Baubeginn am Übergangsstandort erfüllt wurde, verweist uns die Stadt bezüglich eines mittel- und langfristig finanziertem Zukunftskonzeptes für die Feuerwehr Greifswald auf die klamme Haushaltslage. Dieses Argument entlässt die Stadt jedoch nicht aus ihrer Pflicht zur Aufstellung einer leistungsfähigen Feuerwehr.

Die Zukunft der Greifswalder Feuerwehr und damit die Sicherheit der Greifswalder darf nicht nur von Fördermitteln aus Schwerin abhängig sein.“



Das einzige was mir dazu einfällt ist: Zur rechten Zeit eine kleine Revolution!

MfG

Poli
___________________________________________
Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden,
aber sie schießen damit.
(Gerhard Uhlenbruck, *1915)


Teelichtlöscher Offline




Beiträge: 419

04.06.2009 09:42
#10 RE: Freiwillige Feuerwehr Greifswald quittiert den Dienst Antworten

Klar haben die Kameraden dort echt krasse Probleme gehabt.
Generell bin ich aber dafür, sich bei den Komunen sehr viel häufiger in einer solchen Form Gehör zu verschaffen.

Ich bewundere JEDE Feuerwehr, welche Rückrad genug hat, in einer solchen Form Forderungen durchzusetzen.
Natürlich nicht, wenn es um die Anschaffung einer Bierzapfanlage geht, aber eben dann, wenn es um einsatzrelevante Ausrüstungegegenstände geht.

Hut ab...

----------------------------------------------------------------
Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht der Versager. (Oscar Wilde)

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Besucher


Seitenaufrufe








Bitte besuchen Sie auch
blaulicht.org