Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Blaulicht-Cuxhaven.de
Das regionale Forum für Retter in Stadt & Landkreis Cuxhaven

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 238 mal aufgerufen
 Dienstgestaltung
eelser Offline

Pressewart FW SG Hemmoor (real)




Beiträge: 1.838

09.02.2016 12:26
Schweres Zugunglück in Bayem ... Konsequenz Antworten

Furchtbar! Da dies trotz des hohen Sicherheitsstandards beim schienengebundenen Verkehr vorkommen kann, sehe ich uns
in der Pflicht entsprechend vorbereitet zu sein. Das beginnt mit
- dem Erkennen der möglichen Gefahr,
- der Einsatzvorbereitung hinsichtlich
+ Ortskunde innerhalb des Ausrückebereichs (An- und zufahrten, Besonderheiten, Ressourcen),
+ dem Erstellen der erforderlichen Einsatzunterlagen (wo bekomme ich die hier eingesetzten Fahrzeuge geschnitten,
was sind für Gefahren (Hydraulik, Kraftstoffe, Elektrizität) vorhanden, wie komme ich an Eingeschlossene heran?
- Bis hin zu Übungen auf Ortsebene und übergreifend (bspw. festgelegte Bereitstellungsräume an Streckenabschnitte
gekoppelt, Verkehrsführung für an- und abfahrenden RD, Einrichtung von Verletztensammelpunkten,...).

Darüber hinaus ist dieses Thema auch in der PSU/PSNV aufzuarbeiten. Einsatzkräfte, die "Bilder" möglicher Szenarien
im Kopf haben, die wissen was sie dort uU zu sehen bekommen, die den Ablauf eines MANV-Einsatzes kennen (auch Triage)
und auch die Bilder dazu haben werden den Einsatz psychisch besser überstehen als solche die da "so reinrauschen".
Hier sind wir als Kameraden zur gegenseitigen Fürsorge verpflichtet.





http://www.focus.de/regional/bayern/zug-...id_5270947.html

Aber auch so etwas muss durch uns bearbeitet werden

________________________________________________
Es wäre schön, wenn die Menschen sich so benehmen würden, als seien wir alle aufeinander angewiesen.

 Sprung  

Besucher


Seitenaufrufe








Bitte besuchen Sie auch
blaulicht.org