Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Blaulicht-Cuxhaven.de
Das regionale Forum für Retter in Stadt & Landkreis Cuxhaven

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 908 mal aufgerufen
 Dienstgestaltung
Seiten 1 | 2 | 3
eelser Offline

Pressewart FW SG Hemmoor (real)




Beiträge: 1.838

05.05.2010 07:54
Wärmebildkamera Antworten

Wärmebildkamera
Ganz anschaulich um die Arbeitsweise einer WBK kennen zu lernen.
Ansonsten haben wir gute Erfahrungen mit einer geliehenen Kamera in einem abgedunkelten Raum
(Tonpapier in die Fenster geklebt) gemacht. Zeigt anschaulich die Personensuche, man sieht auch die Fenster.

________________________________________________
Es wäre schön, wenn die Menschen sich so benehmen würden, als seien wir alle aufeinander angewiesen.

Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

05.05.2010 08:50
#2 RE: Wärmebildkamera Antworten

Da dieser Thread im Bereich Dienstgestaltung steht:
Aus meiner Sicht gehört zu einem Dienst "Wärmebildkamera" auch folgendes angesprochen:

Wann lohnt es sich eine Wärmebildkamera einzusetzen?
Wo ist die nächst gelegene Wärmebildkamera?
Wie alarmiere ich die Wärmebildkamera?
Berücksichtigung der Anfahrtsdauer Wärmebildkamera zur ESt.
Bereitstellung eines Lotsenfahrzeugs am Ortseingang wenn die Kamera von "auswärts" anrückt.

Den Umgang mit der Kamera selner braucht man meines Erachtens nicht unbedingt zu thematisieren, wenn die Wehr keine Kamera hat. Die anrückende Liefer-Wehr wird die Kamera in der Regel selber bedienen.

Blaulicht

Mini Offline



Beiträge: 2.387

05.05.2010 12:32
#3 RE: Wärmebildkamera Antworten

Moin moin,

wir werden in den nächsten Wochen unsere Wärmebildkamera erhalten und machen uns natürlich auch Gedanken über die Vorgehensweise.

Dabei wurde auch das Thema, nachbarschaftliche Löschhilfe thematisiert.

Auf die Frage:

Zitat
Die anrückende Liefer-Wehr wird die Kamera in der Regel selber bedienen.



Können wir zur Zeit soviel sagen, als dass es nicht zwangsläufig so sein muss.

Denn, sollte unsere WBK angefordert werden, wird nicht die gesamte Wehr alarmiert, sondern nur etwa zehn Kameraden. Hiervon sind nicht alle zwangsläufig Atemschutzgeräteträger. Diese sind aber u. U. bei einem WBK-Einsatz notwendig.
Nicht nur deshalb haben wir bei der Auswahl auf eine möglichst unkomplizierte Bedienungsweise geachtet.

Gruß
Mini




...eine Spur hinterlasse ich, auf diesem Planeten.



~http://www.feuerwehr-dorum.de~

eelser Offline

Pressewart FW SG Hemmoor (real)




Beiträge: 1.838

05.05.2010 14:07
#4 RE: Wärmebildkamera Antworten

Interessant und folgerichtig. Der Gedanke bei der doch immer
wieder erforderlichen nachbarschaftlichen Löschhilfe eine
Einweisung in Spezialitäten vorzunehmen, liegt da nahe.

________________________________________________
Es wäre schön, wenn die Menschen sich so benehmen würden, als seien wir alle aufeinander angewiesen.

gelöschter User ( gelöscht )
Beiträge:

05.05.2010 16:09
#5 RE: Wärmebildkamera Antworten

Zitat
Die anrückende Liefer-Wehr wird die Kamera in der Regel selber bedienen.



Na da liegst du aber mal sowas von daneben. Was denkst du denn wer da kommt, wenn du ne Kamera aus Elmlohe oder Cuxhaven orderst?

Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

05.05.2010 18:40
#6 RE: Wärmebildkamera Antworten

Zitat von Meister

Zitat
Die anrückende Liefer-Wehr wird die Kamera in der Regel selber bedienen.


Na da liegst du aber mal sowas von daneben. Was denkst du denn wer da kommt, wenn du ne Kamera aus Elmlohe oder Cuxhaven orderst?



Da liege ich nicht daneben. Habe ich doch selber schon oft genug gehabt. Es kommt der 25/49 mit zwei Mann Besatzung.

Ist bei mir aber schon 2 Jahre her. Kannn natürlich sein, dass das jetzt anders ist.

Blaulicht

Mini Offline



Beiträge: 2.387

05.05.2010 18:43
#7 RE: Wärmebildkamera Antworten

Zitat
Es kommt der 25/49 mit zwei Mann Besatzung.



Da ist doch auch nichts gegen einzuwenden.

Gruß
Mini




...eine Spur hinterlasse ich, auf diesem Planeten.



~http://www.feuerwehr-dorum.de~

klopfer Offline

Moderator


Beiträge: 1.138

06.05.2010 08:02
#8 RE: Wärmebildkamera Antworten

Moin,
da wir hier im Dienstgestaltungsforum schreiben will ich die Kurve mal zurück kriegen.
Meine Ausbildung an der WBK sieht eigentlich immer wie folgt aus:
Kurze Einführung in die Physik (ist zwar theoretisch, aber wichtig und fördert die Verständlichkeit wenn in der Ausbildung an passenden Stellen darauf zurückgegriffen werden kann)
Gerätekunde (Wo untergebracht, Einschalten, Anzeige, Knöpfe, Blendensteuerung, Betriebsarten, Batteriewechsel, "Robustheit")
Rumgeben zum ausprobieren
Anwendungen
Grenzen der Technik (alles praktisch):
- Auflösung/Sichtweite
- Undurchsichtigkeit von Fenstern, Wasser (Hand in Wassereimer tauchen)
- Spiegelungen in Kacheln, Spiegeln, Fenstern
- ausströmende kalte Gase (Lötlampe)
Möglichkeiten der Technik (auch alles praktisch)
- Orientierung mit Kamera
- erkennen von halb verdeckten Gegenständen/Personen
- Farbunterstützung im Display darstellen (Lötlampe)
- Gebrauch der Blende um geringe Temperaturunterschiede darzustellen (Leitung in Wand o.ä.)
- Behälterfüllstände erkennen (Regentonne, Fahrzeugtank)
Einsatzgrundsätze
- Wer nimmt sie mit
- wie werden die Informationen mit dem restlichen Trupp geteilt
- nutzen, aber nicht darauf verlassen
- Keine Rückwegsicherung!
Bei Überörtlicher Anforderung
- Kamera und Reservebatterien mitnehmen
- zu zweit ausrücken / bzw. mit dem angeforderten Sonderfahrzeug mitnehmen wenn angefordert (u.U. vor dem Ausrücken nachfragen)
- Vor Ort Kurzeinweisung der Benutzer(vor allem Gerätehandhabung/Gebrauchshinweise Lagebezogen)
- nicht selbst vorgehen da die örtliche Arbeitsweise nicht bekannt ist (evtl. Probleme bei Atemschutzüberwachung/Sicherheitstruppkonzept/Funkkonzept)
- Dem örtlichen Einsatzleiter als Berater zur Verfügung stehen

Den Part der Funkübertragung hab ich hier mal außen vor gelassen, da ich nun los muß. Wenn mir noch etwas einfällt trage ich es nach.

Carl Philipp Wrede
-alles meine Meinung-

eelser Offline

Pressewart FW SG Hemmoor (real)




Beiträge: 1.838

06.05.2010 08:11
#9 RE: Wärmebildkamera Antworten

Super - Danke.
Ich möchte ergänzen, dass es sich bewährt als Ausbilder/in
einen Handzettel als roten Faden dabei zu haben, um sich
nicht zu verzetteln.
In einer anderen Firma habe ich den Handzettel für die Ausbildung kennen- und schätzen gelernt.
Vor allem zwingt dessen Aufbau zu einer sauber Vorbereitung und Organisation der Ausbildung.
Im Anhang die leere Excel-Vorlage zum Ausfüllen am PC und das Muster von einer Brandschutzerzeihung
im Feuerwehrhaus.
Vorteil dieser Handzettel ist ausserdem, dass man in der Wehr über die Jahre hinweg einen Satz
Ausbildungsmaterial zusammenstellt, der auch weniger erfahrenen Ausbildern die Möglichkeit gibt,
eine struktiurierte Ausbildung durchzuführen.

________________________________________________
Es wäre schön, wenn die Menschen sich so benehmen würden, als seien wir alle aufeinander angewiesen.

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Handzettel_Ausbildung.xls
BE_Gerätehaus_3b060209.xls
hubischraubi Offline



Beiträge: 1.104

06.05.2010 08:44
#10 RE: Wärmebildkamera Antworten

Hallo,

Zitat
Was denkst du denn wer da kommt, wenn du ne Kamera aus Elmlohe oder Cuxhaven orderst?



Wer kommt denn da und wie ist das gemeint, Lieferant/Bediener inkompetent?

Gruß

hubischraubi
____________________________________________
Mok wat du wult, de Lüd snackt doch !

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Besucher


Seitenaufrufe








Bitte besuchen Sie auch
blaulicht.org