Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Blaulicht-Cuxhaven.de
Das regionale Forum für Retter in Stadt & Landkreis Cuxhaven

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 52 Antworten
und wurde 6.472 mal aufgerufen
 
einsatzrelevante Wetterwarnungen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Poli Offline

Moderator



Beiträge: 3.290

19.03.2007 03:49
#41 RE: Sturmflutwarnung Nordseeküste Antworten

Moinsen zusammen!

Entweder habt ihr hier eine virtuelle Stabsrahmenübung abgehalten ohne mich einzuladen, oder mein FME ist kaputt! Habe bis eben tief und fest geschlafen und darf jetzt zum Frühdienst!

Außer Blitz, Donner und Hagel war bei mir zu Hause nichts!

MfG

Poli
___________________________________________
Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden,
aber sie schießen damit.
(Gerhard Uhlenbruck, *1915)


Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

19.03.2007 07:53
#42 RE: Sturmflutwarnung Nordseeküste Antworten

In Antwort auf:
habt ihr hier eine virtuelle Stabsrahmenübung abgehalten



@ Heinz, Danke für Deinen Liveticker.

Blaulicht

Kater Cuxhaven 86-06-1 Offline

Kat-Stab S6 Stadt Cuxhaven (real)

Beiträge: 262

19.03.2007 08:55
#43 RE: Sturmflutwarnung Nordseeküste Antworten

Moin,

die Stadt Cuxhaven war nur in kleinster Besetzung im Hafen vor Ort. Der Sturmflutlagedienst in der Grandauerstraße war nicht besetzt. FF Sahlenburg war auch nicht aktiv.

Heinz: Die Adresse der Seite ist: http://www.sturmflutlagedienst.de

Gruß
Hydra

Heinz Offline

Wetterexperte

Beiträge: 1.610

19.03.2007 09:14
#44 RE: Sturmflutwarnung Nordseeküste Antworten
Hallo zusammen,

mist, da habe ich mich vertan dachte Sahlenburg wäre schon draussen gewesen. Na, da hat Eisberg ja Recht gehabt und Poli konnte in Ruhe weiterschlafen.

@Poli: Beim Orkan Kyrill musstet ihr ja vorsorglich bereits bei niedrigeren Wasserständen schliessen und am 1. November ja auch. 1. November war nur knapp drüber als das jetzige Hochwasser. Deshalb dachte ich, dass ihr schon draussen wärt. Ok, die Vorhersage bei Kyrill war ja anfangs auch eine ganz andere.

@Hydra:Ich denke mal mit der erreichten Höhe habt ihr anfangs auch nicht gerechnet aufgrund der vorangegenagen Vorhersagen vom Nachmittag bzw. Mittag.

Hydra, was hälst du eigentlich von dem Vorhersagequatsch vom BSH? NLWKN erhöht, haben ja auch recht gehabt und BSH nimmt Sturmflutwarnung zurück.


Viele Grüsse

HEINZ
Kater Cuxhaven 86-06-1 Offline

Kat-Stab S6 Stadt Cuxhaven (real)

Beiträge: 262

19.03.2007 09:46
#45 RE: Sturmflutwarnung Nordseeküste Antworten

Hallo Heinz,

wir haben hier inzwischen unser eigenes "Vorhersagesystem" aufgebaut. Ab bestimmen Wasserständen und Windstaus bekommen beteiligte Personen die Daten stündlich als Mail bzw. SMS auf Handys. Die erste Meldung habe ich gegen 19:40 Uhr bekommen. Vorhergesagter Wasserstand: 896 cm! (Eingetreten 881 cm). Diese Prognose wird auf unserem System inzwischen auch auch als Verlaufsgrafik dargestellt. Leider habe ich noch (rechtliche) Probleme mit der Stadt, ansonsten hätte ich diese Grafik schon lange auf die Sturmflutlage-Seite online gestellt. Sie gibt einen Überblick über den aktuellen Windstau, den Verlauf der Prognose und der Wasserstände.

Ansonsten wird hier leider immer noch auf die "offizielle" Meldung des BSH gewartet. Diese kommt über das Alarmmanagement "FACT24" per Fax an die Leitstelle der BF. Von dort werden dann die entsprechenen Personen benachrichtigt.

Mir persönlich "gefallen" die Vorhersagen des NLWKN besser, da sie langfristiger und in letzter Zeit auch genauer sind. Problem ist nur, das gerade an Wochenenden und Nachts eine aktualisierung der Vorhersagen nicht 100% gewährleistet ist. Die Vorhersagen des BSH sind eigendlich nur auf Hamburg ausgerichtet, Cuxhaven wird "mal so mit eingenommen".

Gruß
Hydra

Heinz Offline

Wetterexperte

Beiträge: 1.610

19.03.2007 09:58
#46 RE: Sturmflutwarnung Nordseeküste Antworten
Hallo hydra,

finde ich richtig interessant das die Stadt Cuxhaven ihr eigenes System nun hat. Ja mit der heutigen Technik ist alles möglich.

Ist das ein Programm was automatisch aufgrund der vorliegenden und vorhergesagten Daten Berechnungen durchführt und dann automatisch ab einer bestimmeten Vorhersagehöhe warnt?

Ich musste während meiner Hydrologieprüfung auf der UNI für ein Binnenhochwasser aufgrund Starkregenniederschläge noch die Scheitelhöhe und die Eintrittsuhrzeit per Hand ausrechnen. Muss heutzutage aber immer noch jeder Student einmal machen. Ansonsten wird es in der Praxis halt per PC gemacht.

Früher hattet ihr doch auch immer auf die Vorhersage vom NLWKN Stade gewartet die speziell für die Elbe und auch Cuxhaven eine Prognose erstellt haben.

Mit dem BSH muss ich dir auch zustimmern. In letzter Zeit waren die Vorhersagen von denen nicht mehr OK. Man kann sagen insbesondere diese Sturmflutsaison lagen sie immer daneben.

Die aktualisierten Prognosen vom NLWKN sind mehrere Stunden vor dem Hochwasser einfach genauer. und auch zuverlässiger.

Mit der aktualisierung hast du natürlich recht, insbesondere am Wochenende. Das hängt bei denen mit ihrem Bereitschaftsdienst zusammen. Aber sie arbeiten dran.

NLWKN will jetzt bei möglichen Sturmflutkastrophen sogar mit einem speziellen Krisenstab vorsorgen. Wird derzeit innerhalb der Behörde diskutiert.

Mein ehemaliger Studienkollege und auch Kumpel arbeitet beim NLWKN und versorgt mich immer mit guten Infos.

Viele Grüsse

HEINZ
Kater Cuxhaven 86-06-1 Offline

Kat-Stab S6 Stadt Cuxhaven (real)

Beiträge: 262

19.03.2007 10:41
#47 RE: Sturmflutwarnung Nordseeküste Antworten
Die Daten bekommen wir vom WSA. Die Sammeln über ihre Messbojen minütlich die Daten und stahlen sie über den Pegeldatenfunk des WSA Cuxhaven aus. Diese Daten sind eigendlich nur für die Schiffe des WSA (Saugbagger usw.)zugänglich. Wir haben aber die Genehmigung, zu Zwecken des KatS, die Daten zu empfangen und zu verwerten.

Zur Darstellung der Daten benutzen wir das gleiche Programm wie das WSA (Visilink der Fa. SOLink). In Zusammenarbeit mit dieser Firma haben wir das Vorhersagemodul entwickelt. Es wird einmal der tatsächliche Windstau ermittelt, einmal wir der Windstau nach einer Formel berechnet. Aus diesen beiden Werten wir ein Mittel errechnet und auf den aktuellen Wasserstand "raufgeschlagen". Bei erreichen bestimmter Schwellwerte für akt. Wasserstand, Windstau und Vorhersage gehen dann die Meldungen raus. Wir haben 2 Schwellen definiert, die an unterschiedliche Peronen gehen: Sturmflutwarnung und Sturmflutalarm.

Beispiel: Sturmflut-Warnung: 18.03.2007 19:37 Uhr Pegel Cuxhaven: 588 cm Wind: W8 Stau: 251 cm Erwartetes HW (19.03.2007 00:53): 896 cm
Beispiel: Sturmflut-Alarm: 18.03.2007 20:34 Uhr Pegel Cuxhaven: 653 cm Wind: W8 Stau: 268 cm Erwartetes HW (19.03.2007 00:53): 902 cm

Gruß
Hydra

Mini-FFD ( Gast )
Beiträge:

19.03.2007 10:42
#48 RE: Sturmflutwarnung Nordseeküste Antworten

Moin moin,

jetzt weiß ich auch woher das ganze Wasser so plötzlich kam!
Und warum das BSH sich "verrechnet" hat!

http://www.nonstopnews.de schreibt dazu:
In Sturmflut-Nacht Schleusen falsch gesteuert?
Bremer Hafenbecken lief plötzlich halb leer – Binnenschiffe auf Grund und in Schieflage
Fracht muss entladen werden – Feuerwehr im Einsatz – Ursache unklar
Galerie Datum: Montag, 19. März 2007, ca. 05.00 Uhr
Ort: Bremen-Allerhafen

(gs) Da fehlte plötzlich die berühmte Handbreit Wasser unterm Kiel…
Während in der Nacht vielerorts die Sturmflut für „Land-Unter“ sorgte, dort wo das Wasser normalerweise nicht hingehört, fehlte es auf mysteriöse Art an anderer wichtiger Stelle.
Im Allerhafen im Bremer Stadtteil Hemelingen sah es am Montagmorgen plötzlich so aus, als hätte jemand den Stöpsel gezogen. Der sonst durch eine Schleuse justierte und recht konstant gehaltene Wasserpegel zeigte überraschende Ebbe, die Hälfte des Wassers war plötzlich weg.
Folge: Mehrere Binnenschiffe setzten sich auf Grund und kippten teilweise sogar leicht zur Seite. Die Feuerwehr wurde alarmiert, nicht um durch kräftiges Wasser-Marsch wieder die „Wanne“ zu füllen, sondern um sicherzustellen, dass durch das Stranden der Schiffe keine umweltgefährdenden Leckagen entstanden sind. Zur Entlastung der zum Teil vollbeladenen Schiffe, entschied man sich bei mindestens einem dazu, die tonnenschwere Fracht zu entladen. Die Aktion dauerte bis zum Morgengrauen.
Über die Ursache für den plötzlichen Tide-Schwund kann derzeit nur gemutmaßt werden – niemand wollte sich äußern.
Möglicherweise war es bei der Schleusenbedienung in der Nacht aufgrund der Sturmflut zur einer Fehlstellung gekommen, so dass mit einsetzender Ebbe auch das Hafenbecken ablief. Die Ermittlungen dauern an.

Gruß
Mini



...und deshalb wohne ich hier! ;-))

Heinz Offline

Wetterexperte

Beiträge: 1.610

19.03.2007 11:25
#49 RE: Sturmflutwarnung Nordseeküste Antworten
Hallo Hydra,

danke für die verständliche und ausführliche Erläuterung.

@Mini: Das mit der Schleuse kann schon mal vorkommen. So etwas ist kein Einzelfall. Wenn eine Fehlsteuerung vorliegt kann schon mal etwas leerlaufen und ein paar Schiffchen trockenliegen. Ist übrigens vor etwa 2 Monaten an anderer Stelle in Niedersachsen auch passiert. Ist aber immer wieder ein gefundenes Fressen für die Presse und für die zuständige Behörde mehr als peinlich.

Übrigens saß in der Nacht ein Schiff unter der Norderelbbrücke fest. Der Schiffsführer hatte nicht mit so einem hohen Wasserstand der Elbe gerechnet.

Hat sich wohl zu sehr auf die falsche Vorhersage vom BSH verlassen.

Hamburg hat 2.50 m ü. MThw gehabt.

Prognose BSH 20.53 Uhr: 1,50 m ü. MThw für Hamburg.

Tja, dann kann sowas schon mal schnell passieren.


Viele Grüsse

HEINZ
Eisberg Offline

Tornado-Fotograf


Beiträge: 505

19.03.2007 14:58
#50 RE: Sturmflutwarnung Nordseeküste Antworten

Hallo Leute,

kann noch mal jemand sagen was wir gestern für eine vorherrschende Windrichtung vor Cuxhaven hatten?

Gruß
Eisberg

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Besucher


Seitenaufrufe








Bitte besuchen Sie auch
blaulicht.org