Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Blaulicht-Cuxhaven.de
Das regionale Forum für Retter in Stadt & Landkreis Cuxhaven

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 178 Antworten
und wurde 16.500 mal aufgerufen
 Quasselecke
Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18
GiTo79 Offline



Beiträge: 22

18.07.2011 16:57
#121 RE: "Vorstellung" Antworten

Na ups. Jetzt verschwinden auch schon Rettungshund - Beiträge auf die ich mich mit einem Zitat beziehe.

Klasse, GiTo

Poli Offline

Moderator



Beiträge: 3.290

18.07.2011 17:49
#122 RE: "Vorstellung" Antworten

Aktuell gefunden:

"Klarstellung"

Poli
___________________________________________
Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden,
aber sie schießen damit.
(Gerhard Uhlenbruck, *1915)

Kater Cuxhaven 86-06-1 Offline

Kat-Stab S6 Stadt Cuxhaven (real)

Beiträge: 262

18.07.2011 18:00
#123 RE: "Vorstellung" Antworten

Zitat von Poli
Aktuell gefunden:

"Klarstellung"



Der Text kommt mir aber sehr bekannt vor...

Gruß
Hydra

www.sturmflutlagedienst.de / www.facheinheit-iuk.de

Poli Offline

Moderator



Beiträge: 3.290

18.07.2011 18:01
#124 RE: "Vorstellung" Antworten

Zitat von Hydra Cuxhaven 80/96

Zitat von Poli
Aktuell gefunden:

"Klarstellung"



Der Text kommt mir aber sehr bekannt vor...




Also mir nicht! Den habe ich auf der HP zum ersten Mal gelesen!

Poli
___________________________________________
Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden,
aber sie schießen damit.
(Gerhard Uhlenbruck, *1915)

Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

18.07.2011 20:08
#125 Rettungshunde Antworten

Ich habe einmal eine Grundsatzfrage zu diesem Thema:

Es wurde nun mehrfach sehr betont, dass die Ausbildung nicht im Verban erfolgt sondern man diese quasi selber betreibt.

Als Laie zum Thema Rettungshunde würde ich den Hintergrund gern verstehen damit ich mir ein besseres Bild machen kann.
Ich vergleiche das mal mit dem mir bekannten Thema Feuerwehr. Dort gibt es gewisse Richtlinien und Dienst- und Ausbildungsvorschriften. Führungskräfte werden auf Landkreis- oder Landesebene ausgebildet und betreiben dann ihrerseits die Aus- und Fortbildung in der eigenen Organisation. Vorab macht jedes Mitglied eine Art Grundausbildung, wie immer diese auch heute heißt oder früher hieß.

Wie ist dieses Thema für Rettungshundestaffeln zu sehen?

Gibt es eine Mindestausbildung für Rettungshundeführer und deren Hunde?

Wenn ja, wer betreibt diese Grundausbildung an Mensch und Tier?

Wer betreibt die Fortbildung für Mensch und Tier?

Wer bildet Führungskräfte aus?

Eventuell bekomme ich für mich ein klareres Bild wenn ich das verstanden habe.

Blaulicht

Zum Verkauf: hundefuehrer.org

BRH-LB-NS Offline

Vorsitzender BRH Rettungshunde Landesverband Niedersachsen

Beiträge: 10

19.07.2011 00:24
#126 RE: Rettungshunde Antworten

Hi,
Von Dritten bin ich aufmerksam gemacht worden das hier über Rettungshunde einiges im Unklaren ist.
Ich spreche hier als Landesbeauftragter im Bundesverband Rettungshunde für das Bundesland Niedersachsen.
Zur aktuellen Situation der in Cuxhaven ansässigen Rettungshundestaffel EWR kann ich nichts sagen da sich diese Staffel nicht im Bundesverband Rettungshunde befindet. Ich möchte hier aber einiges zum Thema Rettungshunde klar stellen, zumindest was den größten Rettungshunde führenden Dachverband betrifft.
Grundsätzlich wird der Rettungshundeführer von dem Ausbilder einer Staffel angeleitet werden, die Ausbildung seines Hundes selbst zielführend und erfolgsorientiert durchführen zu können. Hierfür werden im BRH von äußerst kompetent besetzten Referaten Seminare und Workshops durchgeführt, welche einheitliche Standards unter ständiger Berücksichtigung moderner Erkenntnisse der Ausbildung von Hund und Mensch setzen und diese nachhaltig in die Staffeln transportieren.

Ausbilder die in den Staffeln ihre Hundeführer anleiten müssen sich einer langjährigen Zertifizierung unterziehen.
Bevor ein Rettungshundeteam überhaupt einsatzfähig wird, muss es eine Reihe von Prüfungen durchlaufen. Zur Erhaltung der Einsatzfähigkeit muss jährlich mindestens eine weitere Prüfung bestanden werden. Die Erstellung, Weiterentwicklung und regelmäßige Modernisierung einer Prüfungsordnung, nach welcher bundesweit in den einzelnen Sparten Flächensuche, Trümmersuche und Mantrailing die Leistungsfähigkeit der Teams überprüft wird, dieses ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der Verbandsarbeit.
Nicht zuletzt trägt der Verband dafür Sorge, dass die hohe Ausbildungs- und Einsatzqualität seiner Staffeln den anfordernden Stellen und Behörden bekannt gemacht wird. In Niedersachsen sind BRH-Staffeln daher in den Katastrophenschutz integriert.
Die Qualifizierungsverfahren für die dem BRH angehörenden Staffeln, Einsatzkräfte und Hunde, entsprechen den Anforderungen für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), der KatS-Dienstvorschrift "Führung und Leitung im Einsatz" DV 100 sowie den in der DIN 13050 definierten Anforderungen für rettungshundeführende Organisationen.

---Wie ist dieses Thema für Rettungshundestaffeln zu sehen?---
---Gibt es eine Mindestausbildung für Rettungshundeführer und deren Hunde?---
---Wenn ja, wer betreibt diese Grundausbildung an Mensch und Tier?---
---Wer betreibt die Fortbildung für Mensch und Tier?---
---Wer bildet Führungskräfte aus?

Dieses ist über das Qualitätshandbuch des BRH geregelt.Hier einige Auszüge:
Um alle Einsatzlagen sicher bewältigen zu können, ist eine umfangreiche und intensive Ausbildung der Teams erforderlich. Im BRH wird die Ausbildung der Flächenteams von spezialisierten Fachabteilungen betreut, die bundesweit Schulungen durchführen. Im Referat Ausbildung des BRH führt der Fachbereich Flächensuche jährlich mehrfach Lehrgänge für Flächensuchteams (Hundeführer mit Hund) durch, der Fachbereich Ausbilderzertifizierung gewährleistet die Zertifizierung der Ausbildern der regionalen Staffeln, welche im Qualitätshandbuch des BRH festgeschrieben ist.
Zu den wichtigsten Ausbildungsgrundlagen der Flächenhunde zählt das Anzeigen vermisster Personen, die selbständige Sucharbeit (eigenständiges Erarbeiten verschiedener Geländestrukturen unter Ausnutzung der Windverhältnisse), aber auch die Zusammenarbeit mit dem Hundeführer (insbesondere das Lenken des Hundes in der Entfernung sowie das Schicken in einzelne Geländeabschnitte), um eine vollständige Flächendeckung des Gebietes zu gewährleisten.
Um die Leistungsfähigkeit des BRHs, aller Staffeln und der Rettungshundeteams auf hohem Niveau zu sichern, wurden im BRH-Qualitätshandbuch Merkmale definiert, die den heutigen Anforderungen im Katastrophenwesen entsprechen.
Die Einhaltung der Qualitätsmerkmale wird durch eine bundesweit einheitliche Zertifizierung von Zugführer(innen) und Ausbilder(innen) gewährleistet.

Zumindest ist dieses so im BRH geregelt.
Aus meiner Sicht sehe ich eine große Gefahr zur Qualität einer Staffel wenn Ausbildung, Überprüfung im beengten regionalen Bereich praktisch im "eigenen Saft läuft"!

BRH Heinz

Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

19.07.2011 06:07
#127 RE: Rettungshunde Antworten

Vielen Dank für diese Informationen.

Für mich ergibt sich aus dem Text eine neue Frage in die Runde.

Zitat
In Niedersachsen sind BRH-Staffeln daher in den Katastrophenschutz integriert.



Mal zurück gedacht an jenen Zeitpunkt zu dem die Rettungshundestaffel über die wir hier sprechen in den KatS aufgenommen wurde. Erfolgte die Aufnahme in Cuxhaven aus Überzeugung der Aufnehmenden Stellen oder erfolgte die Aufnahme damals, weil BRH-Staffeln nunmal grundsätzlich zum KatS gehören?

Blaulicht

GiTo79 Offline



Beiträge: 22

19.07.2011 06:37
#128 RE: Rettungshunde Antworten

Zitat von BRH-LB-NS

Aus meiner Sicht sehe ich eine große Gefahr zur Qualität einer Staffel wenn Ausbildung, Überprüfung im beengten regionalen Bereich praktisch im "eigenen Saft läuft"!



Mini Offline



Beiträge: 2.387

19.07.2011 07:02
#129 RE: Rettungshunde Antworten

So,

für mich hat sich das Thema Elbe-Weser-Rettungshunde erledigt.
Ich habe sämtliches Vetrauen in die Organisation verloren.
Nicht nur dass hier schwammigen Aussagen getroffen werden,
Klarstellungen angekündigt, aber nicht durchgeführt werden,
sondern auch das eigene Beiträge nach der Veröffentlichung wieder gelöscht werden.

Wie soll ich mich als Einsatzleiter in einer eh schon angespannten Situation auf eine Einheit verlassen die solch ein chaotisches Auftreten an den Tag legt???!!!

Gruß
Mini




...eine Spur hinterlasse ich, auf diesem Planeten.



~http://www.feuerwehr-dorum.de~

RDC 97-08-11 Offline

real OrgL 1 / 1 im Landkreis Cuxhaven

Beiträge: 404

19.07.2011 07:34
#130 RE: Rettungshunde Antworten

Zitat von Blaulicht
Vielen Dank für diese Informationen.

Für mich ergibt sich aus dem Text eine neue Frage in die Runde.

Zitat
In Niedersachsen sind BRH-Staffeln daher in den Katastrophenschutz integriert.



Mal zurück gedacht an jenen Zeitpunkt zu dem die Rettungshundestaffel über die wir hier sprechen in den KatS aufgenommen wurde. Erfolgte die Aufnahme in Cuxhaven aus Überzeugung der Aufnehmenden Stellen oder erfolgte die Aufnahme damals, weil BRH-Staffeln nunmal grundsätzlich zum KatS gehören?



Hi Blaulicht,
die EWR Staffel gehörte nicht zum BRH sondern zum BZRH. Da die Staffel einem Dachverband angehörte, zumindest beim Tag der Aufnahme in den KatS, stand dem also nicht entgegen. Zumindest hatte man bis zum 31.12.2010 noch aktuelle und vor allem gültige Prüfungen. Diese sind aber an dem o.g. Tage ausgelaufen...
FG

Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18
Handy-Kauf »»
 Sprung  

Besucher


Seitenaufrufe








Bitte besuchen Sie auch
blaulicht.org