Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Blaulicht-Cuxhaven.de
Das regionale Forum für Retter in Stadt & Landkreis Cuxhaven

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 110 Antworten
und wurde 22.330 mal aufgerufen
 Quasselecke
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
hubicrew Offline



Beiträge: 9

24.08.2010 05:47
#91 RE: Rettungshubschrauber Cuxhaven Antworten

Zum Thema OLT. Es ist richtig das die OLT im Vorfeld das Projekt mit den Kassen abgeklärt hat. Hier hat der ADAC danach eine einsweilige Verfügung erwirkt ( welche vom MI ohne Prüfung sofort ausgesprochen wurde ) das der Hubschrauber nicht mehr fliegen darf. Erst auf Androhung des Betreibers mit Strafanzeige wurde diese klammheimlich aufgehoben und die Genehmigung zur Durchführung von KT erteilt. Warum ?. Der Hubschrauber in Sanderbusch ist ein primär Rettungsmittel und hat laut Vereinbarung so einen öffentlichen Auftrag zur Durchführung von primär Einsätzen in seinem Einsatzradius. Diesem kann er nicht nachkommen wenn er Verlegungen z. B. von Norderney nach Hannover fliegt. Ein Beispiel hier, eine ältere Dame von Norderney mit einer Unterarmfraktur in ein heimatnahes KH nach Hannover. Hier war zu prüfen ob hier ein Tatbestand der unterlassenen Hilfeleistung vorliegt da der eigentliche Auftrag durch einen planbaren Flug blockiert ist. Und schwups bekam die OLT ohne öffentliches Aufsehen seine Genehmigung. Was ich denke als positiv zu sehen ist. In Cuxhaven waren vor geraumer Zeit auf Einladung sowohl der ADAC als auch die DRF vorstellig da man in Cux das benötigte Luftrettungmittel instalieren wollte. Beide Anbieter sahen kein Bedarf. Warum? Der RTH aus Sanderbusch hat in den LK Cux teilweise 25 min Anflug. Ohne Alarmierung und Startvorgang. Dies ist teure Flugzeit!!!! Beispiel Augsburg. Das in Augsburg kein RTH benötigt wird wurde 3 Jahre vom ADAC dargestellt und vorangetrieben. Warum ? Dadurch verliert der Ingolstädter Flugzeit. Nun hat das Ministerium dem ganzen ein Ende bereitet und Augsburg als neue Station ausgewiesen. Wenn man sich die Kreise anschaut auf der offiziellen Karte des ADAC müßte eine BK 140 Knoten fliegen um zb. Hemmoor in der vom ADAC angegeben Zeit zu erreichen. Es ist durchaus richtig das ein NEH in Cux nicht die top Lösung ist. Sicher kann man dies auch mit einem günstigeren Hubi durchführen wie in Meckpomm.Aber mit einem Kolben bzw Einmot über Wasser oder Städte wie CUX , Bremerhaven etc......? Die BO kann im Notfall sicher einen Pat. transportieren und da ist der Standort Cux nun mal näher an Helgoland als alle anderen. Die Rettungsdienstbereiche in Schleswig Holstein haben zumindest durchgeatmet als sie von dem Projekt hörten und waren hellauf begeistert. Sicher wäre ein RTH für Cux die absulute Lösung da es sicher auch der besseren Versorgung dient hier einen Patienten aufgrund der Strukturen im und um den Landkreis herum einen Pat schnell ins KH zu befördern. Die BO ist sicher ein kleiner Hubschrauber der allerdings 30 Jahre gut genug war Luftrettung durch zu führen. Warum nun nicht mehr . Sicher muß man sich hier auch weiter entwickeln und neues schaffen. Die hintergründe liegen hier aber wo anders. Eurocopter war kurz vor der Pleite, also liebe DRF lieber ADAC baut uns mal was neues und nehmt 80 Maschinen ab. Dann erfinden wir noch mal schnell KAT A und die BO darf nicht mehr. Nur leider waren die ersten EC 135 vollgetankt mit Pat. bei 25 Grad Außentemperatur nicht fliegbar. Die CBS 5 schon. MMMHH komisch ??. Also nochmal nachentwickeln und noch mal neu kaufen bzw leasen. Schön Schön. Ich persönlich kann und will mich gar nicht in die Notarztstrukturen im LK Cux einmischen oder dazu äußern aber ich denke es wird nicht anders als in vielen ländlich strukturierten Landkreisen sein. Natürlich wurden auch Probeflüge im Vorfeld durchgeführt wie mir bekannt ist um zu schauen ob es wirklich Sinn macht. Hier wurde allerdings nicht die reine Flugzeitberechnet sonder Start und Landevorgang mit einberechnet. CUX - Neuwerk : 4 min ( hier hatten die Bewohner tränen in den Augen da sie glaubten das sie ab nun schnelle Hilfe bekommen ). CUX-Hemmoor: 6 min, CUX - Hagen:13min. CUX Brunsbüttel:4 min
CUX - Stotel: 9 MIN.
DAS MI hat nachdem sich der ADAC beschwert hat mündlich ein Flugverbot ausgesprochen da dies unter HEMS falle und somit Sache des Landes wäre. Falsch!! NEH ist Personentransport. Der Betreiber hat in seinem AOC eine Außenlandegenehmigung außerhalb von Flugplätzen , Ausßenlandung im Rahmen des Rettungsdienstet und auf Anforderung im SAR Dienst wenn diese durch das RCC angefordert wird. Der Betreiber hat beim MI den Beschluss mit Begründung und den dazugehörigen Paragraphen in schriftlicher Form für das Flugverbot beantragt. Bis heute ....nichts.
Ergebniss bis heute: 20 Arbeitsplätze futsch, Eine ein Jährige Vorbereitung mit mündlichen Zusagen und viel Arbeit von vielen Menschen zu nichte gemacht. Selbst ein für den Offshore betriebener Hubschrauber mit medizinischer Ausstattung und kein Hubi weit und breit Einsatzbereit dürfte in CUX bei einer lebensbedrohlichen Situation, auch wenn er dort einsatzbereit steht NICHT Eingesetzt werden. Dies ist die Aussage des Ministeriums!!!! Ach ja und die Kosten. DIE KOST schickt einen Hubschrauber aus Hannover für eine Verlegung von CUX nach Oldenburg. 5600€ Flug OHNE Patient. Da wissen wir nun warum alles teuerer wird .Der NEH hätte 250 € pro Einsatz gebraucht. Jetzt kommen wieder welche die sagen damit kann man eine BO niemals fliegen. Wenn man sich aber die Einsatzminuten anschaut weiß man warum dies geht.
Dem Betreiber wurde im übrigen maßiv von seitens des MI gedroht, Ordnungsverfahren, Anzeige etc. Aber natürlich.....nichts. Warum wohl........
Beste Grüße an alle die sich täglich für unsere Mitmenschen Einsätzen. Kommt immer alle heile wieder.

hubischraubi Offline



Beiträge: 1.104

24.08.2010 08:44
#92 RE: Rettungshubschrauber Cuxhaven Antworten

Moin

Zitat
Betr. OLT - Erst auf Androhung des Betreibers mit Strafanzeige wurde diese klammheimlich aufgehoben und die Genehmigung zur Durchführung von KT erteilt.



Warum macht ihr es denn nicht genau so? Wenn alle Auflagen erfüllt sind kann euch doch nicht viel passieren. Wofür gibt es eine Rechtsschutzversicherung?
Macht ihr denn überhaupt noch weiter oder war's das jetzt?

Gruß

hubischraubi
____________________________________________
Mok wat du wult, de Lüd snackt doch !

hubicrew Offline



Beiträge: 9

24.08.2010 09:43
#93 RE: Rettungshubschrauber Cuxhaven Antworten

Richtig. Rechtsschutz ist ja auch vorhanden, ohne diese könnte man so etwas eh nicht betreiben. Aber um diese Klage erfolgreich zu gestalten bedarf es aller Beteiligten die dies auch wollen. Leider ist dem nicht so. Da wir für dieses Projekt weitere Anfragen aus anderen Regionen haben wäre dies sicher nicht im Sinne des Erfinders wobei ich sagen muß das mir persönlich das Projekt Cuxhaven sehr am Herzen liegt. Wäre es so das ALLE mitziehen würden und sich nicht von Worten einschüchtern lassen würden wäre diese Hubschrauber bereits eine schöne Ergänzung. Wir können ja Klagen wie wir wollen ,wenn die jenigen die letzendlich Betrifft auf einmal nein sagen w, was soll uns das außer Nerven und Zeit bringen. Die letzten Wochen bekam man leider mehr und mehr das Gefühl das das ganze Projekt nicht gewünscht ist. Selbst auf die Kritik hin das man das mit einer BO gar nicht machen darf wurde bereits eine EC 135 aus ehmaligen Polizeibeständen aus Bayern ausgerüstet und stand bereit. Diese ist mit einem KIT für EMS , Schwimmern, und Winsch ausgerüstet. Sicherlich auch mit dem Gedanken der Offshoreoperation. Nun steht sie da. Desweiteren wurde die Firma CHT öfter als Lufblase dargestellt wobei man da natürlich auch ein wenig die Lust verliert. Jeder sollte Verständniss dafür haben das man in der "heißen" Zeit keine Aussagen treffen darf da die hiesigen Behörden mit involviert waren und man so zwangsläufig behördliche Dinge weitergegeben hätte. Zu einem darf man dies nicht und zum zweiten ist es auch nicht unsere Art Politik in einem Forum zu machen. Das soll nicht gegen den interressierten Forumsleser oder Autor, sei es Fachpersonal oder interressierter sein. Wir waren am Standort für alle offen,haben sehr viel Besuch bekommen,was uns sehr gefreut hat. Einige können sich aber leider an ihren getroffenen Aussagen nun nicht mehr erinnern. Auch Kritik im Forum haben wir uns zu Herzen genommen und über alternativen Nachgedacht die auch hätten umgesetzt werden können.
Ob wir weiter machen....? In CUX liegt es nicht mehr an uns. Von unserer Seite könnte es morgen weitergehen. Aber es liegt nicht mehr an uns.

hubischraubi Offline



Beiträge: 1.104

24.08.2010 11:53
#94 RE: Rettungshubschrauber Cuxhaven Antworten

Cuxhaven ist ja nicht alles, was ist denn mit dem Flugplatz in Nordholz, so wie es zu Anfang auch wohl mal gedacht war? Da ist die Stadt ja nicht für zuständig. Genau so wie mit dem Betonwerk gleich in der Nähe, was zuerst ja auch in Cux. gebaut werden sollte und ja letztendlich auch an den Behörden scheiterte? Es steht nun ja auch in Wannhöden direkt neben dem Flugplatz.

Gruß

hubischraubi
____________________________________________
Mok wat du wult, de Lüd snackt doch !

hubischraubi Offline



Beiträge: 1.104

14.09.2010 09:40
#95 RE: Rettungshubschrauber Cuxhaven Antworten

Hallo,

die Fa. Wiking-Helikopter hat an ihrem Standort am Flugplatz Mariensiel Whv. einen neuen Mehrzweckhubschrauber in Betreib genommen. Hierzu ein Bericht der Nordwestzeitung. Was mich dabei überrascht ist diese kleine Aussage:

Zitat
Mit der ADAC Luftrettung als Partner stellt Wiking außerdem die notfallmedizinische Erstversorgung sicher



Hat jemand Infos darüber was damit gemeint ist?

Gruß

hubischraubi
____________________________________________
Mok wat du wult, de Lüd snackt doch !

Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

14.09.2010 10:27
#96 RE: Rettungshubschrauber Cuxhaven Antworten

Bei allgemeinen Dienstleistungsanbietern schreibt man sowas immer dann wenn man eine Leistung anbietet, die man nicht selber erbringt sondern beispielsweise mit Subunternehmern oder in Bietergemeinschaft.

Solch Formulierung kann auch bedeuten, dass man irgendwas eben nicht kann / macht aber sich damit brüsten will.
Auch kann man mit solchen Formulierungen nach außenschnell gut dastehen.

Wenn ich hier im Forum schreibe, "wir sind Partner zahlreicher Mitglieder des niedersächsischen Landesfeuerwehrverbandes" hört sich das doch gut an - sagt aber nichts aus.
Auch könnte ich schreiben "Wir erbringen Kommunikationsdienstleistungen für Angehörige der Behörden und Organisatoren mit Sicherheitsaufgaben. Bei Schadenlagen bedienen wir uns der örtlichen Feuerwehren als Partner".

Wie es in Deinem Beispiel gemeint ist weiß ich leider nicht aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die den Auftrag zur Notfallmedizinischen Erstversorgung von irgendwem haben und die solche Einsätze dann an den ADAC als Subunternehmer abgeben.

Blaulicht

Pati112 Offline



Beiträge: 2

02.11.2010 19:46
#97 RE: Rettungshubschrauber Cuxhaven Antworten

Hallo,
Kannst Du mir mal bitte sagen ob der Hubschrauber jetzt eigentlich noch fliegt oder gibts den so gut wie nicht mehr habe das nämlich noch nicht so genau herausgefunden
Wäre super wenn mir in dieser sachen geholfen werden kann, würde nämlich gerne mal ein paar Bilder von dem RTH machen
Also auf eine Antwort freue ich mich
GRuß
Patrick

Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

02.11.2010 20:58
#98 RE: Rettungshubschrauber Cuxhaven Antworten

Zitat von Pati112
Kannst Du mir



Wen meinst Du?

Zitat von Pati112
ob der Hubschrauber jetzt eigentlich noch fliegt oder gibts den so gut wie nicht mehr



Na geben wird es den schon noch. Ob er noch fliegt weiß ich nicht. Zumindest kann man ja in diesem Thread lesen, dass er nicht mehr so fliegt wie das angedacht war (Funktion und Betreiber).

Blaulicht

Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

05.01.2011 17:07
#99 RE: Rettungshubschrauber Cuxhaven Antworten

Das Hamburger Abendblatt berichtet, dass ab dem 1. Mai in Hartenholm eine BO105 als NEH stationiert werden soll.

Leider ist der Artikel nur lesbar wenn man bezahlt. Durch Klick auf diesen Link gelangt Ihr zum Aufmacher.
Manchmal funktioniert es wenn man die Überschrift aus dem Artikel kopiert und wieder bei Google eingibt. Ich konnte auf diesem Weg einmalig den gesamten Artikel lesen. Beim zweiten Versuch klappte es bereits nicht mehr.

Zu lesen ist unter anderem, dass der Organisator das private Rettungsunternehmen KBA (eingetragener Verein) ist, die auch Rettungsdienst und NEF fahren. Der Hubschrauber soll eine BO105 sein und von "einem Unternehmen" betrieben und geflogen werden. Heißt im Klartex also, KBA stellt den Arzt und ein anderes Unternehmen den Helikopter und den Piloten.

Im Prinzip also exakt das Konzept welches für Cuxhaven angedacht war.

Nun steht die Frage im Raum, warum so etwas anderwo in Norddeutschland nun funktionieren soll.
Oder ist das genau so ein tot geborenes Kind wie in unserem Landkreis?

Blaulicht

Blaulicht Offline

Administrator

Beiträge: -990157

05.01.2011 20:25
#100 RE: Rettungshubschrauber Cuxhaven Antworten

So nun habe ich was gefunden wie man den Artikel direkt lesen kann:

http://mobil.abendblatt.de/region/norder...-durch-KBA.html

Blaulicht

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
 Sprung  

Besucher


Seitenaufrufe








Bitte besuchen Sie auch
blaulicht.org